Archiv des Autors: sarahg

Mexiko-Reise zu den Wurzeln der Weiblichkeit & Ausbildung in der traditionellen Hebammenkunst der Maya * November 2020


* 15. – 29. November 2020 * Eine 15-tägige Reise & Ausbildung im heiligen Land der Maya, Yucatan, Mexiko *

Mexiko-Reise zu den Wurzeln der Weiblichkeit und Ausbildung in der traditionellen Hebammenkunst der Maya

Die Geburt ist ein heiliger Akt, der geschützt und in ursprünglicher Art und Weise unterstützt und vollbracht werden sollte. Aus Liebe zur Natürlichkeit des Gebärens, richtet sich diese Reise an Frauen, Hebammen, Geburtshelferinnen, Frauenärztinnen, Physiotherapeutinnen und alle, die rund um das Thema Geburt mit Frauen arbeiten, und ihr Wissen und Handwerk um den reichen Schatz traditioneller Maya Geburtshilfe erweitern möchten. Gerade in Zeiten, in denen es zunehmend schwierig wird, natürliche, frauenorientierte Geburtshilfe auszuüben, da immer mehr restriktive Einschränkungen der Krankenkassen und Behörden die Arbeit mit dem Leben als steuerbares Produkt einordnen wollen – so als handele es sich um einen industriellen Prozeß – ist eine Rückbesinnung auf das Ursprüngliche und Wesentliche von hohem Wert.

Die Intention dieser Reise ist es, mithilfe der traditionllen Maya-Hebammenkunst, das Vertrauen und Wissen in das Handwerk “Geburtshelferin” zu vertiefen und zu lernen, der eigenen Intuition Gehör zu schenken und zu erspüren, was Mutter und Kind brauchen. Alternative Lösungen zu kennen und sie verinnerlicht zu haben, hilft uns, in die eigene Kraft zu kommen und für Mutter und Kind einen angstfreien Raum zu erschaffen. Wir brauchen in Deutschland Frauen, die mit diesem Wissen arbeiten, um ein Gegengewicht zu dem zu bilden, was uns immer mehr abhanden kommt – Die Natürlichkeit der natürlichsten Sache der Welt – das Gebären als heiliger Akt.

Die Maya Hebamme Dona Rafaela Can Ake verkörpert all diese Eigenschaften und hat ein sehr reichhaltiges Wissen an traditionellem Handwerk zu vermitteln, wie es hier bei uns in Europa kaum noch zu finden ist. Seit nunmehr vierzig Jahren arbeitet sie als traditionelle Hebamme in einem kleinen Dorf Yucatans, inmitten der heiligsten Kraftorte der Maya. Aus ihrem ursprünglich kleinen Wirkungskreis hat sie im Laufe dieser Jahre viele Projekte ins Leben gerufen, u.a. das in allen umliegenden Dörfern Frauen von ihr zu Hebammen ausgebildet wurden, um das alte Wissen am Leben zu erhalten und den ländlichen Gemeinschaften eine Geburtshelferin zur Verfügung zu stellen. Sie ist außerdem Vorsitzende der Hebammen-Vereinigung der “Traditionellen Hebammen Yucatans”, welche aus einem Netzwerk von 350 traditionellen Hebammen besteht.

Die wunderschöne Natur Yucatans macht es uns leicht, unsere Herzen zu öffen, denn Mexiko ist ein Land voller Schönheit mit leuchtend-bunten Farben und tropischem Klima. Diese Schönheit spiegelt sich vor allem in der Lebensfreude und aufgeschlossenen Mentalität der Menschen wieder. Hier finden wir Verbindung zur Ursprünglichkeit, zu unser inneren Stimme, und zu unseren eigenen Bedürfnissen. Wir haben Zeit, zu entschleunigen und durch die Verbindung, die wir an diesen traumhaften Kraftorten erfahren, wieder in unserer Mitte anzukommen!

Wie fast jeder Yucateco, übt Rafaella ihre Arbeit mit größter Leidenschaft und HIngabe aus und gibt ihr Wissen mit der größtmöglichen Herzensqualität weiter. Aus diesem Grund ist Rafaela auch in die ganze Welt eingeladen Workshops und Vorträge über ihre Arbeit zu geben, bleibt aber am liebsten Zuhause bei ihrer Familie und ihrer Gemeinschaft. Deshalb bringen wir euch zu ihr, um vor Ort, im wunderschönen Paradies Yucatan mit seinen heiligen Kraftorten, von ihr und der Maya-Kultur zu lernen und uns darauf zurück zu besinnen, was wirklich essentiell ist!

Hier seht ihr ein Video von Rafaela, wo sie auf Spanisch über ihre Arbeit als Hebamme spricht:

Programm der Reise (Änderungen vorbehalten)

1. Ankunft & Abholung – Von Cancun nach Izamal
Ich hole euch am Flughafen von Cancun ab und bringe euch zur Magischen Stadt Izamal (Fahrzeit ca. 3 Std.), wo wir die kommenden 14 Tage leben werden. Dort lernen wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen kennen und verbringen unsere erste Nacht im paradiesischen Yucatan. Unser Hotel, das ‘Macanche’ ist  sehr schön gelegen mit seinem tropischen Garten und Swimmingpool. Durch den Hotelmanager Miguel, der das Herz des Hotels verkörpert, werden wir uns hier schnell Zuhause fühlen


2. Willkommens Zeremonie in Izamal
Wir beginnen die Reise mit einer Willkommens-Zeremonie, in der die Maya-Schamanin Maria Christina Carrillo Cupul uns uns in ihrem Land, Yucatan Willkommen heisst. Wir werden gereinigt und öffnen unser Herzfeld für die Transformation, die uns auf dieser Reise erwartet.
Am Nachmittag haben wir Zeit die „Magische Stadt“ Izamal zu erkunden, die von dem Heiler-Priester Itzamna gegründet wurde und bis heute viele gut erhaltene Pyramidenstätten besitzt. Deshalb wird Izamal auch die magische Stadt genannt, denn die Herz- und Heilschwingungen sind hier besonders hoch, was man vor allem an der glücklichen und herzoffenen Art der Bewohner Izamals wahrnehmen kann.

3. Erster Ausbildungstag – Zyklusprobleme und Unfruchtbarkeit
Heute lernen wir die Hebamme und Heilerin Dona Rafaela kennen, die uns in den kommenden Wochen in die Weisheit ihrer seit nunmehr 40 Jahren ausgeübten Hebammenkunst einführen wird. Rafaela ist ein absoluter Diamant und hat ein hohes Ansehen in ihrer Profession. Ihre herzoffene, entspannte und liebevolle Art wird es uns leicht machen, von ihr zu lernen. Nach einer Kennenlernrunde widmen wir uns heute den Themen des Menstruationszyklus und den unterschiedlichen Gründen und Heilungsansätzen der Unfruchtbarkeit.

Rafaela traditionelle Maya Hebamme Traditionelle Maya Hebammen Reise MexikoR

4. Zweiter Ausbildungstag – Unfruchtbarkeit/Fruchtbarkeit und die Uterus-Massage
Rafaela wird uns heute mit verschiedenen Tees und Kräuern vertraut machen, die wir Frauen verabreichen können, um ihren Zyklus zu stabilisieren und ihre Fruchtbarkeit zu unterstützen. Hauptsächlich werden wir an diesem Tag jedoch praktisch und mit unseren Händen arbeiten und lernen, wie wir mit einer speziellen Unterleibs-Massage den Uterus wieder in seine physiologische Position bringen können, um somit eine Schwangerschaft zu erleichtern bzw. möglich machen zu können.

       

5. Temazcal, die Schwitzhütten-Zeremonie
Heute besuchen wir Maria Christina’s Zeremonienstätte. Sie lädt uns in ihren Temazcal, die Schwitzhütte ein. In einer traditionellen Maya-Zeremonie nehmen wir Kontakt zu unseren  Großmüttern, der Göttin Ixchel und unserer eigenen Geburt auf. Alles Negative kann in dieser Zeremonie gereinigt und transformiert werden, denn in der Dunkelheit und Hitze des Temazcals haben wir die Möglichkeit alte Begrenzungen, Ängste und Krankheiten loszulassen und die kraftvollen Energien unserer weiblichen Ahnen zu integrieren.


6. Freier Tag & Sonnenuntergangs Meditation auf der Pyramide Kinich
Dieser Tag steht zur freien Verfügung, um zu Entspannen und das bis jetzt Erlebte zu integrieren, die Pyramiden Izamals aufzusuchen, eine Heilsitzung zu erhalten oder am Pool des Hotels die Seele baumeln zu lassen! Zum Sonnenuntergang treffen wir uns an der Pyramide Kinich Kakmoo, eine der größten Pyramiden, nicht nur Izamals, sondern ganz Mexikos. Sie ist dem Sonnengott Kinich Ahau gewidmet, und zum Sonnenuntergang können wir uns hier mit seiner lebenswahrenden Energie verbinden.


7. Dritter Ausbildungstag – Massage, das Baby zu positionieren & Geburtspostitionen
Um sicher zu gehen, dass sie schwanger sind, kommen die Frauen aus der Umgebung zu Rafaela, die ohne technische Geräte erkennt, ob es sich hier wirklich um eine Schwangerschaft oder um eine Infektion, ein Myom oder ähnliches handelt. Rafaela wird versuchen, uns dieses Wissen zu vermitteln und uns in ihre intuitive Wahrnehmung und die Kraft ihrerer ‘sehenden und heilenden’ Hände einzuweihen. Ab der 8. Woche empfhiehlt sie regelmäßige Massagen für die Schwangere, damit sowohl Baby als auch Mutter im Gleichgewicht sind. Mit ihren Händen und in einer speziellen Massage wird sie uns zeigen, wie sich das Baby drehen lässt bzw. anderweitig in die richtige Position gebracht werden kann.
Rafaela spricht bei den Geburtspositonen von Magischen Positionen, die es der Mutter und auch dem Vater ermöglichen, sehr eng und vertraut gemeinsam zu gebären. Einige der Ideen, wie die Wassergeburt, sind sicherlich vielen vertraut, aber Rafaela wird uns garantiert mit der ein oder anderen Position verblüffen, wie z.b. der Geburt in der Hängematte…

8. Merida – Kolonial Stadt und Traditioneller Markt
Den heutigen Tag verbringen wir in Merida, der Hauptstadt Yucatans, mit ihrem großstädtischen Flair und den herrlichen Bauten im Kolonialstil. Wir schlendern über den einheimischen Markt, auf dem wir Zeremonien-Kleider, Kopal, Räucherkelche und Souvenirs kaufen können. An Sonntagen verwandelt sich der Hauptmarktplatz Merida’s in einen Treffpunkt für Künstler, Verkäufer von heimischem Essen und Musiker. Hier können wir die mexikanische Art das Leben zu zelebrieren fühlen. Den Abend lassen wir bei einem leckeren Essen in einem der traditionellen Restaurants Merida’s ausklingen und fahren danach in das Gebiet der Ruta Puuc, welches wir in den kommenden Tagen erkunden werden.


Köstliche Früchte des Lebens Merida 2

9. Uxmal – Pyramidenstätte
Wir begeben uns heute in die Energie der heiligen Weiblichkeit und reisen zur Pyramidenstadt Uxmal, welche Zentrum für die Initiierung der Maya-Priesterinnen war. Hier studierten sie die Geheimnisse der göttlichen Empfängnis und der tantrischen Vereinigung. Dieser Ort bietet uns Gelegenheit, uns mit unserer Sakralen Weiblichkeit zu verbinden und Kontakt zu dem Wissen der „Weisen Frau” in uns aufzunehmen. Die Steine der Pyramiden sind heilige „Bibliotheken“, die altes Wissen gespeichert haben und an uns weitergeben, wenn wir uns mit ihnen verbinden.

Uxmal Pyramide Yucatan  

10. Versteckete Pyramiden im Dschungel
Unser Guide Pablo wird uns heute zu zwei versteckten Pyramidenstätten im Dschungel führen, wo sonst keine Touristen hinkommen. Die Stätten haben nicht mal einen Namen, bergen aber viele wunderbare Schätze, die wir völlig frei erkunden können. Pablo wird uns einiges zu den Maya und ihrem Leben in dieser natürlichen und abgelegenen Umgebung erzählen und uns uralte Keramiken zeigen. An einem energetisch besonderen Ort werden wir eine Zeremonie abhalten und danach bei der Familie des Bauern, an dessen Land die Pyramiden grenzen, gemeinsam zum Essen einkehren und so einen Einblick darin bekommen, wie die traditionellen Maya noch heute leben.


 

11. Freier Tag in Izamal
Dieser Tag steht zur freien Verfügung, um zu Entspannen und das bis jetzt Erlebte zu integrieren, die Pyramiden Izamals aufzusuchen, eine Heilsitzung zu erhalten oder am Pool des Hotels die Seele baumeln zu lassen!

 

12. Vierter Ausbildungstag – Geburt: Die Arbeit mit der Plazenta & Nabelschnur
Auch Rafaela gibt der Plazenta einen besonders wichtigen Stellenwert. Nach der Geburt wird sie auf ein Tuch gelegt und ein Abdruck davon gemacht, den Mutter und Kind als Erinnerung mitnehmen. Da die Plazenta viele wichtige Inhaltsstoffe für Mutter und Kind enthält, bekommt die Frau nach der Geburt einen “Plazenta-Smoothie”, der sie in der nachgeburtlichen Regeneration unterstützt. Rafaela wird uns die verschiedenen Arten und Weisen zeigen, wie die Plazenta direkt nach der Geburt aber auch zu einem späteren Zeitpunkt in Kapseln und Cremes eine wunderbare und heilende Verwendung findet. Außerdem wird sie uns zeigen, welche unterschiedliche Weisen es gibt, mit der Durchtrennung der Nabelschnur umzugehen und erkennen zu können, wie viele zukünftige Kinder im System der Mutter noch angelegt sind.

Traditionelle Hebammenkunst Mexiko Reise_4

13. Fünfter Ausbildungstag – Postnatales Bad & Massage zur Schließung des Beckens
Nach der Geburt ist es für die Mutter besonders wichtig, ihrem Körper Ruhe, Entspannung und Fürsorge zu gönnen, damit alles, was belastet und gedehnt wurde wieder in seine ursprüngliche Form zurück finden kann. Dazu präpariert Rafaela ein Bad aus Kräutern und Pflanzen, unter anderem, um den Milchfluss anzuregen und den Körper in die Heilung zu bringen. Dieses und weitere Geheimnisse für die Nachsorge wird sie uns verraten und uns außerdem beibringen, wie wir eine Massage zur Schließung des Beckens vornehmen. Ein wichtiger Teil dieser Behandlung ist es, alle Organe wieder zu zentrieren und den gesamten Körper in seine ursprüngliche Mitte zu bringen. Heute bekommen wir außerdem unsere Zertifikate für die abgeschlossene Ausbildung!

 

14. Cenote-Ritual und Abschluss-Zeremonie
In einer wunderschönen Abschluss-Zeremonie am und im Wasser werden wir uns mit den lebensspendenden, fließenden und kreativen Anteilen in uns verbinden und in einer magischen, offenen Cenote, mitten in der wilden Natur baden (Cenoten sind die heiligen Eingänge zu Xibalba, der Maya-Unterwelt und darin zu schwimmen fühlt sich an, wie in der Gebärmutter der Erde zu baden). Hier können wir darum bitten, die Vision für unser zukünftiges Tun zu erhalten und Segen für den Fluss und die Entfaltung unserer Energie empfangen. Am Nachmittag kommen wir im Kreis zu einer Abschluß-Runde zusammen, um unsere Eindrücke und Erfahrungen miteinander zu teilen und die Reise abzurunden!


 

15. Abreise nach Cancun
Es ist Zeit sich vom Paradies Mexiko zu verabschieden. Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Flughafen, und tragen all die wundervollen Eindrücke, die Verbundenheit mit unseren Schwestern und die stärkenden Energien, die wir auf dieser Reise erfahren haben, in unseren Herzen nach Hause.

IMG_7519

*

Die gesamte Ausbildung und Reise wird ins Deutsche übersetzt und von der kölner Hebamme Sarah Schnitzler (links auf dem Foto), begleitet.

Beitrag: 2.200 €  (Frühbucher-Preis bis zum 15. Juli 2020) – danach 2.500 €

Zur verbindlichen Anmeldung für die Reise fülle bitte folgendes Dokument aus und sende es mir unterschrieben per Post zu: Anmeldung Hebammenreise 2020

Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 500 € fällig, die bei Nicht-Antritt der Reise einbehalten wird.

Ankunfts & Abflugs-Zeiten: Werden noch bekannt gegeben.

In diesem Beitrag ist enthalten: Unterbringung im Doppelzimmer (in schönen Mittelklasse Hotels) inkl. Frühstück bei allen Übernachtungen im Hotel Macanche’, alle Transporte, sämtliche Zeremonien sowie Eintrittsgelder für die heiligen Stätten und die gesamte Ausbildung.

Nicht im Beitrag enthalten ist: Flug, sonstige Verpflegung, Trinkgelder.

Teilnehmerzahl: Die Reise findet in einer Gruppe von 8 bis 16 Teilnehmern statt.

Anfragen und Anmeldung : Sarah Gress * 0221 – 300 85 340 * channeling(at)hotmail.de

*

Empfohlene Direkt-Flüge:

Condor von Frankfurt nach Cancun – Anschlußflüge nach Frankfurt von jeder größeren Stadt in Deutschland und Umgebung ebenfalls mit Condor verfügbar!

*

Teilnahmebedingungen:

Diese Reise erfolgt im Rahmen einer privaten Reisegemeinschaft. Entsprechend übernimmt jeder Teilnehmer die Verantwortung für sich in dem Sinne, dass er/sie die Reise als Privatreise wie von ihm/ihr selbst organisiert betrachte. Aus diesem Grunde sind Haftpflichtansprüche an den Organisator / Leiter der Reise ausgeschlossen. Der Organisator / Leiter verpflichtet sich bei der Vorbereitung und bei der Durchführung dieser Reise, sein Bestes für einen guten und reibungslosen Reiseablauf zu tun.

*

Sarah Gress Wurzeln

In Lak’ech ala K’in
(I am another you – you are another I)

 

Mexico-Journey to the Roots of Femininity & Training in the Art of traditional Mayan Midwifery * Jan/Feb 2020


* 26. Jan. – 9. Feb. 2020 * A 15-day Journey & Training in the sacred land of the Maya, Yucatan, Mexico *

Mexico Journey to the Roots of Femininity & Training in the Art of traditional Mayan Midwifery

Birth is a sacred act, and its premordial ways of receiving should be supported and protected. Out of love for the naturalness of birth, this journey is aimed at women, midwifes, obstetricians, gynecologists, physiotherapists and all those who work with women around the topic of birth and want to expand their knowledge and crafts to the rich treasure of traditional Mayan midwifery. Especially in times when it becomes increasingly difficult to exercise natural, women-oriented obstetrics, as more and more restrictions of health insurance companies and authorities want to classify the work with life as a controlable product – as if it was an industrial process – a recollection and return to the premordial and the essential is of high value.

The intention of this journey is to deepen the confidence and knowledge in the craft of the midwife by means of the art of traditional Mayan midwifery, and to learn to listen to one’s intuition in order to sense what mother and child need. Knowing alternative solutions and internalizing them helps us to come into our own power and to create a space free of fear for both mother and child. We need women who work with this knowledge to counterbalance what we are increasingly losing – the naturality of the most natural thing in the world – giving birth as a sacred act.

The Mayan midwife Dona Rafaela Can Ake embodies all these qualities and has a very rich knowledge of traditional craftsmanship, as it can hardly be found elsewhere in the world. For forty years she has been working as a traditional midwife in a small village in Yucatan, amidst  the most sacred power places of the Maya. From her original small circle she has launched many projects over the years, including that in all the surrounding villages women were trained by her to be midwifes in order to keep the old knowledge alive and to provide all rural communities with an obstetrician. She is also chair of Yucatan’s Midwifes Association of Traditional Midwifes, which consists of a network of 350 traditional midwifes in the Yucatan.

The diverse beauty of Yucatan makes it easy for us to open our hearts, as Mexico is a land of  lush colors, delicious fruit, amazing pyramids and temples and a wonderful tropical climate. This beauty is reflected above all in the joyous and open-minded mentality of the people. We find a connection to earth here, to our spirit and our inner harmony. We have time to decelerate and, through the grounding we experience in nature, will be returning to our personal power and innermost peace!

Like most Yucatecans, Rafaella carries out her work with the utmost passion and dedication, and passes on her knowledge with a widely open heart. That’s why Rafaela is invited to hold workshops and lectures  all over the world, but she prefers to stay home with her family and community. Therefore, we will bring you to her, to the beautiful paradise of Yucatan, to learn from her and the Mayan culture and take this indigenous wisdom back out into the world.

Here’s a video of Rafaela talking about her work as a midwife (in Spanish):

Program of the journey (subject to change)

1. Arrival – From Cancun to Izamal
We pick you up at Cancun Airport and together we drive to the Magical City of Izamal (about 3 hours drive), where we will stay most of the journey. At our beautiful hotel Macanche we get to know each other over dinner and spend our first night in the tropical paradise Mexico. Our hotel, the Macanche, is beautifully situated with its tropical garden and swimming pool, and the hotel manager Miguel, who embodies the heart of the hotel, will make us feel at home instantly.


2. Welcome ceremony and exploration of Izamal
We begin the journey with a welcome ceremony, in which Maya-Shaman Maria Christina Carrillo Cupul welcomes us to her country and homeland Yucatan. We are cleansed and open our hearts to the transformation that awaits us on this trip.
In the afternoon we have time to explore the “Magical Town” of Izamal, which still has many well-preserved pyramid sites that can be visitied by foot. Izamal was founded by and named after the Healer Priest Itzamna, and in my opion is also called magical town, because the heart and healing vibrations are particularly high here, which can be especially perceived through the happy and heart-open nature of its inhabitants.

3. First day of training – Menstrual cycle and infertility
Today we meet the midwife and healer Dona Rafaela, who will introduce us in the coming weeks to the wisdom of her midwifery practice, that she has been working with for the past 40 years. Rafaela is an absolut diamond and has a high reputation in her profession. Her heartfelt, relaxed and loving nature will make it easy for us to learn from her. After an introductory round, we will focus on the topics of the menstrual cycle and the different reasons and approaches to cure infertility.

Rafaela traditionelle Maya Hebamme Traditionelle Maya Hebammen Reise MexikoR

4. Second day of training – infertility / fertility and uterus massage
Today, Rafaela will introduce us to various teas and herbs that we can give to women to stabilize their cycle and support their fertility. Our main mission will be, however to work with our hands on this day and with a special abdominal massage learn how to bring the uterus back to its physiological position to enhance the possibility of pregnancy.

       

5. Temazcal, the Sweatloge Ceremony
Today we visit Maria Christina’s ceremonial site. She invites us into her Temazcal (sweatlodge). In a traditional sweat lodge ceremony, we get in touch with our female ancestors, the godess Ixchel and our own birth. Everything negative can be purified and transformed in this ceremony. In the darkness and heat of the Temazcal we have the opportunity to let go of old limitations, fears and illnesses and to integrate the powerful energies of our female heritage.


6. Free day & sunset/full moon meditation on the pyramid Kinich Kakmoo
This day is at leisure to unwind and integrate what we’ve experienced so far, visit the pyramids of Izamal, get a healing session or unwind at the hotel pool!
Shortly before sunset, we will meet at the pyramid Kinich Kakmoo, one of the largest pyramids, not only Izamals, but the whole of Mexico. It is dedicated to the sun god Kinich Ahau, and at sunset, when the pyramid usually closes, we have the opportunity to connect here with his life-sustaining energy. 


7. Third day of training – Massage to position the baby properly & birth positions
To get clearity on whether or not they are pregnant, the women from the area come to Rafaela, who recognizes without technical equipment, whether it really is a pregnancy or an infection, a fibroid or similar. Rafaela will try to teach us this knowledge and initiate us into her intuitive perception and the power of her ‘seeing and healing’ hands. From the 8th week onwards, Rafaela recommends regular massages for the pregnant woman so that both baby and mother are in balance. With her hands and a gentle massage, she will show us how the baby can be turned in the mothers belly or otherwise brought into the correct birthing position.
Rafaela speaks of magical postures when she speaks of birth positons, which enable mother and father to be very close and intimate together and support each other in birth. Some of the ideas, like the waterbirth, are certainly familiar to many, but Rafaela is guaranteed to amaze us with her magical positions, such as numerous birthing postures in the hammock …

8. Merida – Colonial City and traditional Market
Today we spend the day in Merida, the capital of Yucatan, with its metropolitan flair and splendid colonial buildings. We stroll through the local market and I’ll show you where to get the best ceremonial dresses. We enjoy the colorful diversity of the city and end the evening with a delicious meal in one of Merida’s traditional restaurants. Afterwards we start our shortrip to  the area of the Ruta Puuc (the hilly route), which we will explore in the coming days.


Köstliche Früchte des Lebens Merida 2

9. Uxmal – Archeological Site
Today we embark on the energy of the sacred feminine and travel to the archeological site of Uxmal, which was a centre of initiation for Mayan priestesses. Here they studied the secrets of divine conception and tantric union. This place gives us the opportunity to connect with our divine femininity and get in contact with the wisdom of the “Sage” within us. The stones of the pyramids are sacred “libraries” that store old knowledge and pass it on to us when we meditate and connect with them.

Uxmal Pyramide Yucatan  

10. Hidden Pyramids in the jungle
Our guide Pablo will lead us to two hidden pyramid sites in the jungle today, where no tourists usually go. The sites do not even have a name, but contain many wonderful treasures that we can freely explore. Pablo will talk to us about the Mayans and their lifes in this natural and remote environment and show us ancient ceramics. In a special energetic place, we will hold a ceremony and then join the family of the farmer, on whose land the pyramids are bordering, to dine together and gain insights into how the traditional Mayans still live today.


 

11. Free day in Izamal
This day is at leisure to unwind and integrate what you’ve experienced, visit the pyramids of Izamal, get a healing session or relax!

 

12. Forth day of training – working with the placenta & the umbilical cord
Rafaela also gives the placenta a particularly important role. After the birth, she is laid on a cloth and an imprint of it is made, so that the mother and child can take it home as a souvenir. Since the placenta contains many important ingredients for mother and child, the mother receives a “placenta smoothie” after birth, which supports her postnatal regeneration. Rafaela will show us the different ways in which the placenta finds a wonderful and healing use either straight after birth or at a later time, through her preparation of placenta capsules and its nurturing use in creams. She will also show us different ways of dealing with the severing of the umbilical cord and share her wisdom on seeing how many future children lay dorment in the mother’s system.

Traditionelle Hebammenkunst Mexiko Reise_4

13. Fifth day of training – postnatal bath & massage to close the pelvis
After giving birth it is especially important for the mother to take care of her body, to rest and relax, so that everything that has strained and stretched can find back into its original form. To do so, Rafaela prepares a bath of herbs and plants, amongst other things to stimulate the flow of the mothersmilk and to bring the body into the process of healing. This and other secrets for postnatalcare will be shown to us, aswell as a massage technique that will close the pelvis after having been opened so widely. An important part of this treatment is to re-center all the organs and bring the entire body back to its original center. Today we also receive our certificates for the completed training!

 

14. Completion Ceremony in a Cenote
In a beautiful final ceremony by the water we will connect with the life-giving, flowing and creative parts within ourselves and bathe in a magical, open cenote, in the middle of wild nature (Cenotes are the sacred entrances to Xibalba, the Mayan Underworld and swimming in them feels like bathing in the uterus of the earth). Here we can ask for a vision of our future doings and receive blessings for the further unfolding of our intuiative energy. In the afternoon we come together in a final circle to share our impressions and experiences, to roundup the journey.


 

15. Departure from Paradise
Today its time to say goodbye to the wonderful paradise of Mexico. After a final breakfast together we make our way to the airport, carrying in our hearts all the wonderful impressions, the bond with our heart family and the invigorating energies that we have experienced on this journey, home!

IMG_7519

*
The entire training and travel is translated into English and will be accompanied by the American midwife, Madison Cheshire.

*

Contribution Fee: 2.200 €/ 2.500 USD  (Early Bird Price until 29. September 2019) – after 2.500 €/ 2.800 USD

This fee includes: Accommodation in a double room (in middle class hotels) incl. Breakfast for all overnight stays in Hotel Macanche, all transports, all ceremonies as well as entrance fees for all sacred sites and the entire Training.

Not included in this fee are: international flights, meals, healing sessions and tips.

Number of participants: The journey takes place in a group of 8 to 15 participants.

Arrival & Departure: will still be announced.

Inquiries and registration: Sarah Gress * 0049 – 221 – 300 85 340 * channeling (at) hotmail.de

There is the option of booking a single room at an extra cost. Don’t hesitate to ask me about it!

*

Eligibility and agreement:

This trip is part of a private travel community. Accordingly, each participant assumes responsibility for her/himself in the sense that she/he is viewing the trip as a private trip as organized by her/himself. For this reason, liability claims are excluded to the organizer / leader of the trip. The organizer / leader commits to doing his best for a good and smooth travel when preparing and executing this trip.

 *

Sarah Gress Wurzeln

In Lak’ech ala K’in
(I am another you – you are another I)

 

Wintersonnenwend-Wochenende – Zeremonie und Einstieg in die Rauhnächte * Sa. 21. – So. 22. Dezember 2019 *


Wintersonnenwend-Wochenende von Samstag, den 21.12.19 um 12.00 Uhr bis Sonntag, den
22.12.19 um 17.00 Uhr * Seminarzentrum Findhof – Bergisches Land

Viele Menschen beschreiben die Vorweihnachtszeit als die stressigste Zeit des Jahres. Wir hetzen von Feier zu Feier, kaufen Geschenke, die keiner wirklich braucht, und fürchten vielleicht sogar zu viel Familie, Überfluss, Maßlosigkeit? Deshalb beschenken wir uns dieses Jahr mit einem ruhigen und besinnlichen Wochenende, an dem wir uns der inneren Einkehr, Selbsterkenntnis und Ritualen widmen, die uns entspannter und bewusster ins neue Jahr bringen!

Von Samstag, den 21.12.19 um 12 Uhr bis Sonntag, den 22.12.19 um 17 Uhr kümmern wir uns um uns!

In einem wunderschönen Seminarhaus in Lindlar, im Bergischen Land (50 km von Köln entfernt), verbringen wir eine Zeit des Zusammenseins…wir essen gemeinsam, wir teilen, wir räuchern, wir atmen, sind kreativ und lassen uns einfach überraschen…

Der kürzeste Tag des Jahres ist gleichzeitig der Winteranfang: In der Nacht von Samstag, den 21. auf  Sonntag, den 22. Dezember ist Wintersonnenwende und damit die längste und dunkelste Nacht des Jahres. Mit dieser Nacht, der sogenannten Thomasnacht, beginnen außerdem die Rauhnächte.
Die Wintersonnendwende ist in allen indigenen Kulturen ein besonderes Ereignis und wird mit großen Zeremonien gefeiert, denn in dieser dunkelsten Nacht wird das Licht, aus dem Schoße der großen Mutter, wiedergeboren und die Tage beginnen ab dem Zeitpunkt wieder länger zu werden. Mit einer kraftvollen Wintersonnenwend-Zeremonie möchten wir diese Wiedergeburt zelebrieren, um uns zu erinnern, dass wir mit Mut, Kraft und Hoffnung durch den Winter gehen können.

Zwischen Weihnachten und Dreikönige befinden wir uns dann in den 12 Rauhnächten. Hier soll zugleich Rückschau gehalten, sowie auf das neue Jahr vorbereitet werden. Rituale und Bräuche begleiten diese heilige Zeit. Die Rauhnächte tragen besonders viel Magie in sich, da die Tore zur jenseitigen Welt weit geöffnet sind und sich diese Tage zwischen den Jahren besonders gut für Rituale des Verabschiedens und auch des Willkommenheissens eignen. Wir achten auf unsere Träume, haben Zeit zum Räuchern der Wohnung oder zum Erkennen von Vorzeichen durch Orakel und können die Rauhnächte dazu nutzen, Einkehr zu halten und das neue Jahr für sich zu planen.
Was gilt es, mit dem Abschluss des Jahres zu verabschieden, und was steht im neuen Jahr für mich an?

Gemeinsam bereiten wir uns auf diese bevorstehende Zeit vor. Freue Dich auf viele kreative Inspirationen und wunderbare Menschen, die sich alle ganz ähnlich fühlen! (Es gibt sogar eine kleine Sauna im Seminarhaus, die wir zur Entspannung nutzen können!)

Datum: Sa. 21. Dezember ab 12 Uhr – Sonntag, 22. Dezember ca. 17 Uhr

Beitrag: Das Wintersonnenwend-Wochenende kostet inklusive Verpflegung & Übernachtung im Bettenlager mit Gemeinschaftsbad: 180 Euro

+ 10 Euro Doppelzimmerzuschlag pro Person, mit Gemeinschaftsbad (nur bei Buchung zweier Personen)

+ 20 Euro Einzelzimmerzuschlag mit Gemeinschaftsbad (begrenzte Verfügbarkeit)

+ 45 Euro Einzelzimmerzuschlag mit eigenem Bad (nach Verfügbarkeit)

Anmeldung unter: channeling(at)hotmail.de

Ort: Seminarzentrum ” Findhof ” An der Sülz 61, 51789 Lindlar

Sarah Gress und Suzan Eichhardt werden dieses Wochenende mit viel Herz gemeinsam gestalten.
Wir freuen uns auf eine wunderbare Zeit!

Bitte bring deine Trommel und/oder andere Instrumente wie Rasseln, Klangschalen etc. mit, damit wir gemeinsam Musik machen können. Außerdem deine Steine, Kristall-Schädel, Anhänger, Kraftobjekte und alles andere, was du gesegnet haben möchtet. Auch Opfergaben, für die Zeremonie, sind herzlich willkommen!

 

Soul Adventure * Mexico-Journey * 10. – 24. November 2019


* From 10. – 24. November 2019 * A 15-day-journey into the Holy land of the Maya, Yucatan, Mexico *

* Soul Adventure – Yucatan, Mexico 2019 *

Our soul bears in itself all the information that wants to unfold in our lifetimes, like a seed.
With her, we have brought the divine potential with us to be creators of our reality and to manifest our true essence here on Earth. Our heart is the vibratory field that expresses our soul’s energy, and when we resonate positvely with our surrounding, this field opens up and expands into unity consciousness. Following our call to a particular place on this planet, gives our soul the opportunity to remember, connect and integrate what we have forgotten about, many lifetimes ago. On this journey, I invite you, through a deep connection to yourself and to nature, to experience your heart opening, to remember your abilities and wisdom and to unfold your soul’s full potential!

In ceremonies at power places and sacred pyramid sites, we connect with the high consciousness of the Mayans and thus create a bridge to the cosmos, our ancestors and the spiritual world. In magical places such as the deep blue cenotes and dark caves, we come into close contact with our innermost and open ourselves to the wisdom of our soul. The beauty of Yucatan, with its bright colors – the lush green jungle, the turquoise ocean, the delicious fruit and the tropical climate – is also reflected in the vivacious and open-minded mentality of the Mayans. People and nature create a heart opening that helps us to regain our ease and to experience a deep connection with nature, which gives us basic trust and grounding in life.

As part of the group, our heart and soul family, we have the opportunity of growing in reciprocity with each other, and through potentiating our shared energies, experience magical moments, deep closeness and wonderful adventures together.

Program of the Journey (subject to change)

1. Arrival & Transfer – From Cancun to Izamal
I pick you up at Cancun Airport and together we drive to the Magical City of Izamal (about 3 hours drive), where we will stay most of the journey. At our beautiful hotel Macanche we get to know each other over dinner and spend our first night in the tropical paradise Mexico. Our hotel, the Macanche, is beautifully situated with its tropical garden and swimming pool, and the hotel manager Miguel, who embodies the heart of the hotel, will make us feel at home instantly.


2. Welcome Ceremony – Izamal
We begin the journey with a welcome ceremony, in which Maya-Shaman Maria Christina Carrillo Cupul welcomes us to her country and homeland Yucatan. We are cleansed and open our hearts to the transformation that awaits us on this trip.
In the afternoon we have time to explore the “Magical Town” of Izamal, which still has many well-preserved pyramid sites that can be visitied by foot. Izamal was founded by and named after the Healer Priest Itzamna, and in my opion is also called magical town, because the heart and healing vibrations are particularly high here, which can be especially perceived through the happy and heart-open nature of its inhabitants.

3. Archeological Site Chichen Itza
Chichen Itza is perhaps the most famous of all Mayan sites. It was declared a UNESCO World Heritage Site in 1988, and its temples embody the power of the sacred masculin. Between the 8th and 13th centuries, this was the central city of the Itza, the then most influential Mayan group in Yucatan. In addition to visiting the most important buildings here, we have the opportunity to meditate on the energy of the famous pyramid of Kukulkan and to buy handicrafts and stones from the numerous artesanos in the region. On the way back, we take a delicious meal in Yokdzonot’s restaurant, run by a women’s cooperative, and those in need of a dip may like to jump into the beautiful open cenote waters next to the restaurant!


Chichen Itza Yucatan Maya Selva Dschungel Yucatan Mexiko

4. Temazcal, Sweatlodge Ceremony
Today we visit Maria Christina’s ceremonial site. She invites us into her Temazcal, the sweat lodge. In a traditional Mayan ceremony, we connect with our grandmothers, Godess Ixchel and our own birth. Everything negative can be purified and transformed in this ceremony, because in the darkness and heat of the Temazcal we have the opportunity to let go of old limitations, fears and illnesses and to integrate the powerful energies of our female ancestral lineage.


5. Merida – Colonial City and traditional Market
Today we spend the day in Merida, the capital of Yucatan, with its metropolitan flair and splendid colonial buildings. We stroll through the local market and I’ll show you where to get the best ceremonial dresses. We enjoy the colorful diversity of the city and end the evening with a delicious meal in one of Merida’s traditional restaurants. Afterwards we drive to the seaside, where we will enjoy the ocean and tranquility for a few days.


Köstliche Früchte des Lebens Merida 2

6. Chelem – The ocean, integration and relaxation
In the morning we awake by the sea and have time today to unwind and enjoy the sun and the beach. The day is at leisure, allowing us to relax and to integrate everything that has happened so far. If you want, you can join us for a  sunset crystal skull meditation by the beach!

IMG_7215 Mexiko Journey Sarahgress.com 1 Mexiko Journey Sarahgress.com 7

7. Chelem – Water ceremony and connection with the ocean
We spend the day by the sea and are guided by the spiritual master Star Johnsen Moser, who will give us wonderful information about our solar and lunar chakras, our subtle energy bodies and will share her wealth of crystal skull knowledge with us. If possible, we will hold a ceremony on the beach to connect with the sea and waters of this planet and our own female-flowing energies and ask for cleansing and blessings.

Mexiko Journey Sarahgress.com 9
Mexiko Reise zu den Maya Mexiko Journey Sarahgress.com 5

8. Uxmal – Archeological Site
Today we embark on the energy of the sacred feminine and travel to the archeological site of Uxmal, which was a centre of initiation for Mayan priestesses. Here they studied the secrets of divine conception and tantric union. This place gives us the opportunity to connect with our divine femininity and get in contact with the wisdom of the “Sage” within us. The stones of the pyramids are sacred “libraries” that store old knowledge and pass it on to us when we meditate and connect with them.

Uxmal Pyramide Yucatan  

9. Visiting the Ruta Puuc – Labna, Sayil, Kabah
Today we visit three of the main pyramids of the “Ruta Puuc”, which was named after the hilly and very fertile landscape. These rather small pyramid sites are real gems, as they are rarely visited by tourists and are extremely interesting and well-preserved, with beautiful nature and beautiful trees that are still very much present as old guardians of these holy places. In Kabah, with its gigantic masked wall, dedicated to the rain god Chaak, we will receive information from our guide on the life and work of the Mayans and their cosmic knowledge and spirituality! We will connect with the fertility of the area and the different fertility symbols at the pyramid sites, and ask for blessings for our own abundance and vitality in a small ceremony.

IMG_7666  

10. Stalactite-Quartz-Caves, Oxcutzcab
Today the journey takes us to the stunning stalactite caves in the area of the Ruta Puuc, which means “hilly landscape”. Hidden underneath this fertile and hilly land are incredible cenotes and caves. These caves, some of them still uncovered, hold unbelievable treasures of the mineral world, which connect us to very ancient knowledge and lead us into the depths of our crystalline Cell-Memory. With our guide Pablo, we have the opportunity to explore the cave system to take in the beauty of the stalactite-filled caves. In a magical meditation and cleasing, we will connect with the realm of the stalactite gems and open our hearts to the messages of the mineral world. The entire caves are covered with calcite quartz, so we are surrounded by them and can fully immerse ourselves in their energy.
! This tour can only be tackled with sturdy shoes, suitable clothing and a good state of health. A great adventure, which is a bit exhausting, but totally worth it!


 

11. Hidden Pyramids in the jungle
Our guide Pablo will lead us to two hidden pyramid sites in the jungle today, where no tourists usually go. The sites do not even have a name, but contain many wonderful treasures that we can freely explore. Pablo will talk to us about the Mayans and their lifes in this natural and remote environment and show us ancient ceramics. In a special energetic place, we will hold a ceremony and then join the family of the farmer, on whose land the pyramids are bordering, to dine together and gain insights into how the traditional Mayans still live today.


 

12. Free day & sunset/full moon meditation on the pyramid Kinich Kakmoo
After returning from our short trip, today will be at your leisure. Shortly before sunset, we will meet at the pyramid Kinich Kakmoo, one of the largest pyramids, not only Izamals, but the whole of Mexico. It is dedicated to the sun god Kinich Ahau, and at sunset, when the pyramid usually closes, we can connect here with his life-sustaining energy. This is a full moon night and we will meditate on the transition from Father Sun and Grandmother Moon on the pyramid, that we have fully to ourselves at this hour.



13. Cenote Adventure
Today we will visit a very special place to experience the magic of several Cenotes, the fresh-filled karstic caves that represent the entrance to Xibalba (the underworld) for the Maya. Lets be surprised by the adventures that await us on this day – it will surely be magical !!!


14. Completion Ceremony in a Cenote
In a beautiful final ceremony by the water we will connect with the life-giving, flowing and creative parts within ourselves and bathe in a magical, open cenote, in the middle of wild nature (Cenotes are the sacred entrances to Xibalba, the Mayan Underworld and swimming in them feels like bathing in the uterus of the earth). Here we can ask for a vision of our future doings and receive blessings for the further unfolding of our soul’s energy. In the afternoon we come together in a final circle to share our impressions and experiences to roundup the journey.


 

15. Departure from Paradise
Today its time to say goodbye to the wonderful paradise of Mexico. After a final breakfast together we make our way to the airport, carrying in our hearts all the wonderful impressions, the bond with our heart family and the invigorating energies that we have experienced on this journey, home!

Sarah Gress Lichtschamanismus

Contribution: 2.200 €/2500 USD (Early Bird price until 10. August 2019) – afterwards 2.500 €/2.800 USD

After registration and shortly before the Early Bird price ends, a deposit of 500 € is due, which will be retained even if you decide not to participate.

The contribution includes: Accommodation in a double room (in very comfortable middle class hotels) incl. breakfast for all overnight stays at the Hotel Macanche ‘, all transports, all ceremonies as well as entrance fees for all sacred sites.

Not included in the contribution are: flights, meals (other than breakfast), healing sessions and tips.

Number of participants: The journey takes place in a group from 8 to 15 participants.

Inquiries and registration: Sarah Gress * 0049 – 221 – 300 85 340 * channeling (at) hotmail.de

Arrival & Departure: Meeting time at Cancun Airport on the 10.11.2019 at 18:00 (please book your flights accordingly as you will picked up as a group at that time)
Leaving Cancun Airport on the 24.11.2019 at 20:00 (we will be at Cancun Airport around 18:00 local time Cancun).

If you would like to have a single room don’t hesitate to ask me about it! At an extra cost there is an option of booking a single room!

*

Eligibility and agreement:

This trip is part of a private travel community. Accordingly, each participant assumes responsibility for her/himself in the sense that she/he is viewing the trip as a private trip as organized by her/himself. For this reason, liability claims are excluded to the organizer / leader of the trip. The organizer / leader commits to doing his best for a good and smooth travel when preparing and executing this trip.

 *

Sarah Gress Wurzeln

In Lak’ech ala K’in
(I am another you – you are another I)

Seelen Abenteuer * Mexiko-Reise * 10. – 24. November 2019


* Vom 10. – 24. November 2019 * Eine 15-tägige Reise ins Heilige Land der Maya, Yucatan, Mexiko *

 * Seelen Abenteuer * Yucatan – Mexiko 2019 *

Wie ein Samen trägt unsere Seele alle Information in sich, die in unserem Leben zur Entfaltung kommen möchte. Mit ihr haben wir unser göttliches Potential mitgebracht, Kreatoren unserer Realität zu sein und unsere wahre Essenz auf der Erde zu manifestieren.
Unser Herz ist das Schwingungsfeld, das unserer Seelenenergie Ausdruck verleiht, und wenn wir damit auf Resonanz stoßen, kann sich dieses Feld öffnen und sich ins Einheitsbewusstsein ausweiten. Dem Ruf an einen bestimmten Ort zu folgen, bedeutet, der Seele die Möglichkeit zu geben, sich zu erinnern, etwas zu verbinden und zu integrieren, was wir über viele Leben vergessen haben. Auf dieser Reise lade ich dich ein, in tiefer Verbundenheit zu dir selbst und zur Natur, deine Herzöffnung zu erfahren, dich an deine Fähigkeiten zu erinnern und dein Seelenpotential zu entfalten!

Bei Zeremonien an Kraftorten und heiligen Pyramidenstätten verbinden wir uns mit dem hohen Bewusstsein der Maya und erschaffen so eine Brücke zum Kosmos, unseren Ahnen und zur geistigen Welt. An magischen Orten wie den tiefblauen Cenotes und dunklen Höhlen kommen wir in intensiven Kontakt mit unserem Innersten und öffnen uns für die Weisheit unserer Seele. Die Schönheit Yucatans, mit seinen leuchtenden Farben – dem sattgrünen Dschungel, dem türkisblauen Ozean, den köstlichen Früchten und dem tropischem Klima – spiegelt sich auch in der Lebensfreude und aufgeschlossenen Mentalität der Maya wieder. Menschen und Natur erschaffen so eine Herzöffnung, die uns dabei unterstützt, unsere Leichtigkeit im Leben wiederzufinden und eine tiefe Verbundenheit mit der Natur zu erfahren, die uns Urvertrauen und Verwurzelung im Leben schenkt.

Als Teil der Gruppe, unserer Herzens- und Seelen-Familie, haben wir die Möglichkeit, im Austausch miteinander zu wachsen und durch die Potenzierung unserer gemeinsamen Energie magische Momente, tiefe Verbundenheit und wunderbare Abenteuer miteinander zu erleben.

Programm der Reise (Änderungen vorbehalten)

1. Ankunft & Abholung – Von Cancun nach Izamal
Ich hole euch am Flughafen von Cancun ab und bringe euch zur Magischen Stadt Izamal (Fahrzeit ca. 3 Std.), wo wir die meiste Zeit der Reise leben werden. Dort lernen wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen kennen und verbringen unsere erste Nacht im paradiesischen Yucatan. Unser Hotel, das ‘Macanche’ ist wunderschön gelegen mit seinem tropischen Garten und Swimmingpool. Durch den Hotelmanager Miguel, der das Herz des Hotels verkörpert, werden wir uns hier schnell Zuhause fühlen.


2. Willkommens Zeremonie in Izamal
Wir beginnen die Reise mit einer Willkommens-Zeremonie, in der die Maya-Schamanin Maria Christina Carrillo Cupul uns uns in ihrem Land, Yucatan Willkommen heisst. Wir werden gereinigt und öffnen unser Herzfeld für die Transformation, die uns auf dieser Reise erwartet.
Am Nachmittag haben wir Zeit die „Magische Stadt“ Izamal zu erkunden, die von dem Heiler-Priester Itzamna gegründet wurde und bis heute viele gut erhaltene Pyramidenstätten besitzt. Deshalb wird Izamal auch die magische Stadt genannt, denn die Herz- und Heilschwingungen sind hier besonders hoch, was man vor allem an der glücklichen und herzoffenen Art der Bewohner Izamals wahrnehmen kann.

3. Besuch der Pyramidenstätte Chichen Itza
Chichen Itza ist die vielleicht bekannteste aller Maya-Stätten, sie wurde 1988 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt und ihre Tempel verkörpern die Kraft der heiligen Männlichkeit. Zwischen dem 8. und 13. Jahrhundert war dies die zentrale Stadt der Itza, der damals einflussreichsten Maya-Gruppe in Yucatan. Außer der Besichtigung der wichtigesten Bauten haben wir hier die Möglichkeit, über die Energie der bekannten Pyramide von Kukulkan zu meditieren und bei den zahlreichen Artesanos der Region Kunsthandwerk zu kaufen. Auf dem Rückweg nehmen wir ein köstliches Essen im Restaurant von Yokdzonot zu uns, dass von einer Frauen-Kooperative geführt wird, und wer eine Abkühlung braucht, kann gerne in die wunderschöne offene Cenote springen, die neben dem Restaurant liegt!


Chichen Itza Yucatan Maya Selva Dschungel Yucatan Mexiko

4. Temazcal, die Schwitzhütten-Zeremonie
Heute besuchen wir Maria Christina’s Zeremonienstätte. Sie lädt uns in ihren Temazcal, die Schwitzhütte ein. In einer traditionellen Maya-Zeremonie nehmen wir Kontakt zu unseren  Großmüttern, der Göttin Ixchel und unserer eigenen Geburt auf. Alles Negative kann in dieser Zeremonie gereinigt und transformiert werden, denn in der Dunkelheit und Hitze des Temazcals haben wir die Möglichkeit alte Begrenzungen, Ängste und Krankheiten loszulassen und die kraftvollen Energien unserer weiblichen Ahnenlinie zu integrieren.


5. Merida – Kolonial Stadt und Traditioneller Markt
Den heutigen Tag verbringen wir in Merida, der Hauptstadt Yucatans, mit ihrem großstädtischen Flair und den herrlichen Bauten im Kolonialstil. Wir schlendern über den einheimischen Markt, und ich zeige euch, wo man die besten Zeremonien-Kleider bekommt. Wir genießen die bunte Vielfalt der Stadt und lassen den Abend bei einem leckeren Essen in einem der traditionellen Restaurants Merida’s ausklingen. Am Abend fahren wir in Richtung Meer, wo wir uns die kommenden zwei Tage entspannen und mit der Energie des Wassers verbinden können!


Köstliche Früchte des Lebens Merida 2

6. Chelem – Das Meer, Integration und Entspannung
Am Morgen erwachen wir am Meer und haben heute Zeit unsere Seele baumeln zu lassen und Sonne und Strand zu genießen. Der Tag steht zur freien Verfügung, um uns Erholung zu gönnen und alles bis jetzt erlebet zu integrieren. Wer möchte, kann sich zum Sonnenuntergang zu einer gemeinsamen Kristallschädel Meditation am Meer einfinden!

IMG_7215 Mexiko Journey Sarahgress.com 1 Mexiko Journey Sarahgress.com 7

7. Chelem – Wasser- Zeremonie und Verbindung mit dem Meer
Den heutigen Tag verbringen wir am Meer und lassen uns von der spirituellen Meisterin Star Johnsen Moser leiten, die uns wunderbare Informationen zu unseren Solaren- und Lunaren Chakren gibt und einen reichen Schatz an Kristallschädel-Wissen mit uns teilen wird. Wenn möglich, werden wir am Strand eine Zeremonie abhalten, um uns mit den Meeren und Gewässern dieses Planeten und unseren eigenen weiblich-fliessenden Energien zu verbinden und um Reinigung und Segen zu bitten.

Mexiko Journey Sarahgress.com 9
Mexiko Reise zu den Maya Mexiko Journey Sarahgress.com 5

8. Uxmal – Pyramidenstätte
Wir begeben uns heute in die Energie der heiligen Weiblichkeit und reisen zur Pyramidenstadt Uxmal, welche Zentrum für die Initiierung der Maya-Priesterinnen war. Hier studierten sie die Geheimnisse der göttlichen Empfängnis und der tantrischen Vereinigung. Dieser Ort bietet uns Gelegenheit, uns mit unserer Sakralen Weiblichkeit zu verbinden und Kontakt zu dem Wissen der „Weisen Frau” in uns aufzunehmen. Die Steine der Pyramiden sind heilige „Bibliotheken“, die altes Wissen gespeichert haben und an uns weitergeben, wenn wir uns mit ihnen verbinden.

Uxmal Pyramide Yucatan  

9. Besichtigung Ruta Puuc – Labna, Sayil, Kabah
Heute besuchen wir drei der Pyramiden der “Ruta Puuc”, welche nach der hügeligen und sehr fruchtbaren Landschaft benannt wurde. Diese eher kleineren Pyramidenstätten sind echte Juwelen, denn sie werden von Touristen kaum besichtigt und sind extrem interessant und gut erhalten, mit wunderschöner Natur und traumhaften Bäumen, die als alte Hüter dieser heiligen Stätten hier noch sehr präsent sind. In Kabah, mit seiner gigantischen Maskenwand, die dem Regengott Chaak gewidmet ist, werden wir von unserem Guide Informationen zum Leben und Wirken der Maya und ihres kosmischen Wissens und ihrer Spiritualität erhalten! Wir werden uns hier mit der Fruchtbarkeit des Gebietes und den unterschiedlichen Fruchtbarkeitssymbolen an den Pyramidenstätten verbinden und in einer kleinen Zeremonie um Segen für unsere eigene Fülle und Lebenskraft bitten.

IMG_7666  

10. Stalaktit-Quarz-Höhlen, Oxcutzcab
Die Reise führt uns heute zu den atemberaubenden Stalaktit Höhlen in dem Gebiet der Ruta Puuc, welches “Hügellandschaft” bedeutet. Unter dieser fruchtbaren, hügeligen Landschaft verbergen sich unglaubliche Höhlen. Diese teilweise noch unentedeckten Grotten bergen Schätze, welche die Verbindung zur Mineralienwelt und damit zu uraltem Wissen herstellen, und uns in die Tiefe unserer Kristallinen Zellerinnerung führen. Mit unserem Guide Pablo haben wir die Möglichkeit, das Höhlensystem zu erkunden, und die Schönheit der mit Stalaktit gefüllten Grotten in uns aufzunehmen. In einer magischen Meditation werden wir uns mit dem Reich der Steine verbinden und unser Herz für die Botschaften der Mineralienwelt öffnen. Die gesamten Höhlen sind mit Calcit-Quarzen bewachsen, so dass wir davon umgeben sind und vollends in ihre Energie eintauchen können.
! Diese Tour ist nur mit festem Schuhwerk, passender Kleidung und einem guten Gesundheitszustand zu bewältigen. Ein großes Abenteuer, was auch ein wenig anstrengend ist, sich aber vollstens lohnt!


 

11. Versteckete Pyramiden im Dschungel
Unser Guide Pablo wird uns heute zu zwei versteckten Pyramidenstätten im Dschungel führen, wo sonst keine Touristen hinkommen. Die Stätten haben nicht mal einen Namen, bergen aber viele wunderbare Schätze, die wir völlig frei erkunden können. Pablo wird uns einiges zu den Maya und ihrem Leben in dieser natürlichen und abgelegenen Umgebung erzählen und uns uralte Keramiken zeigen. An einem energetisch besonderen Ort werden wir eine Zeremonie abhalten und danach bei der Familie des Bauern, an dessen Land die Pyramiden grenzen, gemeinsam zum Essen einkehren und so einen Einblick darin bekommen, wie die traditionellen Maya noch heute leben.


 

12. Cenote Abenteuer
Auf der Rückreise von der Ruta Puuc nach Izamal werden wir einen ganz besonderen Ort besuchen, um die Magie der Cenotes zu erfahren, der mit Süßwasser gefüllten Karst-Höhlen,  die für die Maya den Eingang zu Xibalba (der Unterwelt) repräsentieren. Lasst euch überraschen, welche Abenteuer an diesem Tag noch für euch bereit stehen – es wird auf jeden Fall magisch!!!

13.  Freier Tag & Sonnenuntergangs Meditation auf der Pyramide Kinich Kakmoo
Nachdem wir von unserer Kurzreise zurück gekehrt sind, steht der heutige Tag zur freien Verfügung. Zum Sonnenuntergang treffen wir uns an der Pyramide Kinich Kakmoo, eine der größten Pyramiden, nicht nur Izamals, sondern ganz Mexikos. Sie ist dem Sonnengott Kinich Ahau gewidmet, und zum Sonnenuntergang werden wir uns hier mit seiner lebenswahrenden Energie verbinden. Wir können auf der Pyramide meditieren, die normalerweise um diese Uhrzeit geschlossen ist, und die wir nun völlig für uns alleine haben.



14. Vollendungs-Zeremonie in der Cenote
In einer wunderschönen Abschluss-Zeremonie am Wasser werden wir uns mit den lebensspendenden, fließenden und kreativen Anteilen in uns verbinden und in einer magischen, offenen Cenote, mitten in der wilden Natur baden (Cenoten sind die heiligen Eingänge zu Xibalba, der Maya-Unterwelt und darin zu schwimmen fühlt sich an, wie in der Gebärmutter der Erde zu baden). Hier können wir darum bitten, die Vision für unser zukünftiges Tun zu erhalten und Segen für den Fluss und die Entfaltung unserer Seelen-Energie empfangen. Am Nachmittag kommen wir im Kreis zu einer Abschluß-Runde zusammen, um unsere Eindrücke und Erfahrungen miteinander zu teilen und die Reise abzurunden!


 

15. Abreise nach Cancun
Heute ist es Zeit sich vom Paradies Mexiko zu verabschieden. Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Flughafen, und tragen all die wundervollen Eindrücke, die Verbundenheit mit unserer Herzensfamilie und die stärkenden Energien, die wir auf dieser Reise erfahren haben in unseren Herzen nach Hause.

Sarah Gress Lichtschamanismus

*

Beitrag: 2.200 €  (Frühbucher bis zum 10. August 2019) – danach 2.500 €

Fülle zur verbindlichen Anmeldung bitte folgendes Dokument aus, und sende es mir per Post!

Anmeldung Seelen Abenteuer Mexiko 2019

Kurz vor Ablauf der Frühbucher-Frist ist eine Anzahlung von 500 € fällig, die bei Nicht-Antritt der Reise einbehalten wird.

In diesem Beitrag ist enthalten: Unterbringung im Doppelzimmer (in komfortablen Mittelklasse Hotels) inkl. Frühstück bei allen Übernachtungen im Hotel Macanche’, alle Transporte, sämtliche Zeremonien sowie Eintrittsgelder für die heiligen Stätten.

Nicht im Beitrag enthalten ist: Flug, sonstige Verpflegung, Heilsitzungen und Trinkgelder.

Ankunfts & Abflugs-Zeiten: Treffpunkt am 10.11.2019 um 18:00 Uhr Flughafen Cancun/ Abflug am 24.11.2019 um 20:00 Uhr Flughafen Cancun.

Teilnehmerzahl: Die Reise findet in einer Gruppe von 7 bis 15 Teilnehmern statt.

Anfragen und Anmeldung : Sarah Gress * 0221 – 300 85 340 * channeling(at)hotmail.de

Wer ein Einzelzimmer haben möchte, hat diese Möglichkeit bei Hinzuzahlung des EInzelzimmerzuschlags! Sprecht mich gerne darauf an!

*

Empfohlene Flüge:
Condor-Flüge von jeder beliebigen Stadt über Frankfurt nach Cancun

10.11.2019 Condor DE 2116
Frankfurt/Main 11:50 – Cancun 18:05

*
 
24.11.2019 Condor DE 2117
Cancun 20:05 – 12:30 Frankfurt Main (Ankunft dann am 25.11.2019!!!)

*

Teilnahmebedingungen:

Diese Reise erfolgt im Rahmen einer privaten Reisegemeinschaft. Entsprechend übernimmt jeder Teilnehmer die Verantwortung für sich in dem Sinne, dass er/sie die Reise als Privatreise wie von ihm/ihr selbst organisiert betrachte. Aus diesem Grunde sind Haftpflichtansprüche an den Organisator / Leiter der Reise ausgeschlossen. Der Organisator / Leiter verpflichtet sich bei der Vorbereitung und bei der Durchführung dieser Reise, sein Bestes für einen guten und reibungslosen Reiseablauf zu tun.

 *

Sarah Gress Wurzeln

In Lak’ech ala K’in
(Ich bin ein anderes Du, Du bist ein anderes Ich)

 

Vollmond Schwitzhütten Zeremonie * So. 13. Oktober 2019 *


Vollmond Schwitzhütte * So. 13. Oktober 15 Uhr * bis Mo. 14. Oktober 12 Uhr * Hellenthal, Eifel

* Vollmond Schwitzhütten Zeremonie *

In der Gebärmutter der großen Mutter, in der Dunkelheit und Wärme, transformieren wir unsere Trauer, unsere Ängste und andere Themen, um zu heilen, zu empfangen und Neugeboren ins Leben zurück zu kehren!

Die Schwitzhütte ist ein Ort, an dem Heilung und Transformation geschieht, ein zeitloser, unendlicher Raum, in dem alles Platz hat und seine Ehrung erhält. Ein Raum, in dem wir uns bewusst werden, Altes ins Feuer geben und für uns, unsere Mitmenschen und Mutter Erde um Segen bitten. Geleitet von Liedern und Gebeten verbinden wir uns in diesem heiligen Raum mit allem was ist, war und sein wird.

Besonders unsere Ahnen – repräsentiert durch die glühenden Steine, die aus dem Feuer (männlich) in die Hütte (weiblich) getragen werden und für die Hitze sorgen – werden in diese Zeremonie eingeladen und um Unterstützung für unsere Reinigung und Heilung gebeten. Die Verbindung der männlichen und weiblichen Energien in uns selbst, repräsentiert durch das Feuer und die Hütte, sind ebenfalls ein wichtiger Heilaspekt dieses kraftvollen Rituals.

Wir treffen uns am Sonntag Nachmittag um 15 Uhr in Hellenthal, um im Wald und auf dem wunderschönen Naturgelände des Abrahm Seminarzentrums gemeinsam kreativ zu sein und mit den Schätzen der Natur etwas Besonderes zu gestalten (was genau, bleibt eine Überraschung!)

Mit der Schwitzhütten Zeremonie beginnen wir am frühen Abend, indem wir gemeinsam das Feuer aufbauen, in das wir unsere Ahnen-Steine legen und es gemeinsam entzünden. Wir bedecken die Hütte mit Materialien und bereiten uns darauf vor, mit welchen Themen und Intentionen wir in die Schwitzhütte gehen. Außerdem schmücken wir den Altar mit  Erinnerungsstücken und Fotos unserer Liebsten, um unsere Familienmitglieder und andere geliebte Menschen einzuladen!

Die Dauer in der Hütte ist zeitlos und besteht traditionell aus vier Runden, die den vier Elementen und Himmelsrichtungen gewidmet sind. Jede Runde beginnt damit, dass neue Steine in die Hütte getragen werden. Wie lange eine Runde genau dauert ist unterschiedlich. Insgesamt kann man jedoch sagen, dass man ca. 2 Stunden in der Hütte verbringt, und auch, wenn das vom Kopf her lang erscheint, kommt einem der Moment zeitlos vor, da man in der dunklen Hütte jedes Gefühl von Verortung verliert und damit eine Reise in andere Dimensionen und in die Tiefe seines Seins möglich sind. Die Hütte wird am Abend statt finden und bis in die Nacht rein gehen, da wir über den Zeitpunkt des Vollmondes um 23:08 Uhr in der Hütte sein und den Segen der Mondin empfangen möchten.

Nachts, nach der Hütte, wird es ein leichtes Abendessen geben und nach einer Dusche können wir vor Ort direkt ins Bett fallen und das Erlebete in unseren Träumen weiter verarbeiten und integrieren. Am nächsten Morgen genießen wir ein ausgiebiges Frühstück und kommen am lemurischen Tempel für eine Meditations-  und  Austausch Runde zusammen, um das Erlebte und Geträumte miteinander zu teilen, bevor wir uns gegen Mittag wieder auf den Weg nach Hause machen.

Die Veranstaltung findet auf dem wunderschönen Gelände des Seminarhause „Abrahm“ in der Eifel, mitten im Wald statt. Es gibt dort besondere Kraftorte und einen lemurischen Tempel. Wir versuchen, von Köln aus Fahrgemeinschaften zu bilden, so das wir alle problemlos hin und wieder zurück kommen.

Ich bin sehr glücklich, euch diese wirklich kraftvolle Zeremonie anbieten zu können und möchte jede(n) von euch herzlich dazu einladen! Die Schwitzhütte ermöglicht uns Transformation auf allen drei Ebenen: Körper, Geist und Seele, weshalb sie seit hunderten von Jahren traditionell von vielen Urvölkern abgehalten wird. Selbst bei den Tempelkomplexen der Maya und den Ägyptern finden sich Gebäude, die eigens für solche Zeremonien gedient haben. Freut euch auf einen Tag und eine Nacht voller Magie, Transformation und Lebendigkeit!

Termin:  Sonntag, 13. Oktober (* Portaltag *) bis Montag 14. Oktober 2019

Zeit: Sonntag 15 Uhr –  Montag ca. 12/13 Uhr

Beitrag: 150 €  im Doppelzimmer/ 160 € im Einzelzimmer

Der Beitrag beinhaltet die Schwitzhütte/Übernachtung/Abendessen/Frühstück

Die Veranstaltung findet mit mindestens 8 und höchstens 11 Teilnehmern statt. Da die Plätze begrenzt sind, bitte ich euch um eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung unter channeling@hotmail.de ! Bei kurzfristiger Absage muss der Beitrag vollständig gezahlt werden, es sei denn, es wird eine Ersatzperson gestellt.

Ort: Seminarzentrum Abrahm * In der Dreesbach 24 * 53940 Hellenthal
Anfahrt: www.abrahm.de/kontakt/anfahrt/

Bitte zieht euch Kleidung an, die gegebenenfalls etwas dreckig werden kann, da wir uns den ganzen Tag draußen aufhalten. Außerdem eine Sitzunterlage in der Hütte (altes Handtuch, Flickenteppich o.ä.), ein Handtuch & eventuell Bademantel/Duschzeug für nach der Hütte, außreichend Wasser und Gegenstände und/oder Fotos, die euch mit euren Liebsten/Ahnen verbinden und persönliche Gegenstände, die auf dem Altar gesegnet werden! Ab Ankunft bis zum Abendessen (welches nachts, nach der Schwitzhütte statt findet) wird gefastet, da es in der Schwitzhütte leichter ist, mit leerem Magen seine Prozesse zu durchlaufen!


Fotos Copyright: Sarah Gress & Suzan Eichhardt

Ahnen – Aufstellung * Sonntag, 8. September 2019 * Köln


Aufstellungsarbeit zu den Ahnen  * Sonntag 8. September 2019 * 10 – 18 Uhr * Köln – Ehrenfeld

* Ahnenaufstellung *

So wie ein Baum seinen Wurzeln entspringt sind auch wir aus unserer Ahnenlinie entstanden und erben sowohl die Kraft und Potentiale unserer Vorfahren als auch ihren Schmerz und ihre Traumata.

Ungeliebte, wiederkehrende Verhaltensmuster, chronische Krankheiten und das Festhalten an einschränkenden Glaubenssätzen haben ihre Ursache häufig in transgenerationalen Übertragungen d.h. Erfahrungen, die unsere Ahnen machten und teilweise nicht verarbeiten konnten. Diese Übertragungen haben oft einen unbewussten Einfluss auf unser aktuelles Leben, der sich stärkend aber häufig auch schwächend und destruktiv auswirken kann.

So übernehmen wir unwillkürlich negative Einstellungen und Gefuhle, unbewältigte Lebensaufgaben, Ängste, Geheimnisse und unausgesprochene und unbewusste Traumata unserer Vorfahren, die sich problematisch in unserem Alltag auswirken. Jeder Mensch ist nicht nur genetisch sondern auch energetisch Teil seiner Ahnenreihe, und im Ahnensystem sind alle Mitglieder auf einer sehr tiefen und unbewussten Ebene miteinander verbunden.

Einige Forschungen (Epigenetik) gehen davon aus, das Erinnerungen als Energiemuster in jeder einzelnen Zelle unseres Körpers sitzen, was bedeutet, dass bei der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle auch eine automatische Weitergabe der Zellerinnerung bzw. der Energiemuster an das neue Lebewesen stattfindet.

Die Vorgehensweise einer Ahnenaufstellung ähnelt der einer klassischen Familienaufstellung.  Das Prinzip von Aufstellungen ist die Repräsentation seelischer Wirklichkeiten durch Stellvertreter, die sich in das energetische Feld der aufgestellten Personen begeben, wo sie Gefühle, körperliche Empfindungen, Gedanken und Impulse wahrnehmen und sie als Kanal in ihrer Stellvertreterrolle kommunizieren können, so das Un – bewusstes, -gefühltes und -ausgesprochenes zum Ausdruck und in die Heilung kommen kann.

Für dich als Aufstellende(r): Mit einem klar formulierten Anliegen werden wir die Aufstellung deiner Ahnenreihe mit Stellvertretern als ein kraftvolles und heilsames Ritual zelebrieren, in dem vor allem dir, aber auch deinen Vor- und Nachfahren Heilung zu Teil wird.
Du kannst dabei erkennen, was deine Ahnen brauchen, und wie sie genährt und befriedet werden können, um wieder als hilfreiche, energetische Kraftquelle und Erdung für dich im alltäglichen Leben zu wirken.

Für dich als Teilnehmer(in) ohne eigene Aufstellung: Auch als zuschauender Teilnehmer, der eventuell als Stellvertreter mitwirkt, ist eine Aufstellung ein kraftvolles Erlebnis. Denn in Gruppen kommen oft Personen mit ähnlichen Themen zusammen, so dass sich durch das Erleben und Mitfühlen der Geschichten Anderer auch in der eigenen Ahnengeschichte Antworten ergeben und Bewusstwerdung, Klärung und Heilung geschehen kann.

Die Aufstellung wird von der erfahrenen Aufstellerin und Psychotherapeutin Andrea Compagna geleitet und von mir, Sarah Gress energetisch unterstützt.

*

Andrea Compagna arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich in ihrer eigenen psychotherapeutischen Praxis in Berlin und liebt es, Menschen in ihr lebendiges Potential zu bringen.
Als erfahrene Familienaufstellerin arbeitet sie, basierend auf neuesten Erkenntnissen der Psychologie und Neurowissenschaften, mit Methoden verschiedenster Psychotherapieverfahren.
Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht einzig ihr jeweiliger Klient, mit seinem Willen zur Veränderung, seiner Sinnsuche und dem Streben nach psychischer Balance, Gesundheit, Zufriedenheit und Persönlichkeitsentwicklung.

*

Es bedarf keiner Vorkenntnisse – jeder, der sich gerufen fühlt ist herzlich willkommen!

Sichert euch euren Platz unter: channeling@hotmail.de

Termin: Sonntag,  8. September 2019

Zeit: 10 Uhr – ca. 18 Uhr

Beitrag: 150 € für Aufstellende  *  40 € für Teilnehmer ohne eigene Aufstellung

Bitte meldet euch rechtzeitig für die Aufstellung an, besonders, wenn ihr euer eigenes Thema aufstellen möchtet, da es nur 3-4 verfügbare Plätze für Aufstellende gibt!

Bitte habt Verständnis dafür, dass bei kurzfristiger Absage (ab 3 Tage vorher)  50 % und bei Absage 24 Std. vor der Aufstellung 100 % des Beitrags anfallen!

Ort: In den Räumen des Yogastudios  * Ashtanga Connection *
Geisselstraße 8 – 50823 Köln – Ehrenfeld * U-Bahn Körnerstr. – S-Bahnhof Ehrenfeld

Bitte zieht euch bequeme Kleidung an und bringt euch alles mit, was ihr braucht um es gemütlich zu haben, inklusive einer eigenen Flasche Wasser und Gegenständen oder Fotos, die euch mit euren Ahnen verbinden!

Am 13. Oktober findet außerdem eine Vollmond Schwitzhütten Zeremonie statt, bei der sich die jeweiligen Ahnen-Themen nochmal wunderbar ehren und verabschieden lassen! Ich möchte euch deshalb ans Herz legen, beide Veranstaltungen miteinander zu verbinden, um auf allen Ebenen Heilung zu erfahren. Informationen zur Schwitzhütten Zeremonie findest du hier.