Archiv der Kategorie: Workshops

Wintersonnenwend-Wochenende – Zeremonie und Einstieg in die Rauhnächte * Sa. 21. – So. 22. Dezember 2019 *


Wintersonnenwend-Wochenende von Samstag, den 21.12.19 um 12.00 Uhr bis Sonntag, den
22.12.19 um 17.00 Uhr * Seminarzentrum Findhof – Bergisches Land

Viele Menschen beschreiben die Vorweihnachtszeit als die stressigste Zeit des Jahres. Wir hetzen von Feier zu Feier, kaufen Geschenke, die keiner wirklich braucht, und fürchten vielleicht sogar zu viel Familie, Überfluss, Maßlosigkeit? Deshalb beschenken wir uns dieses Jahr mit einem ruhigen und besinnlichen Wochenende, an dem wir uns der inneren Einkehr, Selbsterkenntnis und Ritualen widmen, die uns entspannter und bewusster ins neue Jahr bringen!

Von Samstag, den 21.12.19 um 12 Uhr bis Sonntag, den 22.12.19 um 17 Uhr kümmern wir uns um uns!

In einem wunderschönen Seminarhaus in Lindlar, im Bergischen Land (50 km von Köln entfernt), verbringen wir eine Zeit des Zusammenseins…wir essen gemeinsam, wir teilen, wir räuchern, wir atmen, sind kreativ und lassen uns einfach überraschen…

Der kürzeste Tag des Jahres ist gleichzeitig der Winteranfang: In der Nacht von Samstag, den 21. auf  Sonntag, den 22. Dezember ist Wintersonnenwende und damit die längste und dunkelste Nacht des Jahres. Mit dieser Nacht, der sogenannten Thomasnacht, beginnen außerdem die Rauhnächte.
Die Wintersonnendwende ist in allen indigenen Kulturen ein besonderes Ereignis und wird mit großen Zeremonien gefeiert, denn in dieser dunkelsten Nacht wird das Licht, aus dem Schoße der großen Mutter, wiedergeboren und die Tage beginnen ab dem Zeitpunkt wieder länger zu werden. Mit einer kraftvollen Wintersonnenwend-Zeremonie möchten wir diese Wiedergeburt zelebrieren, um uns zu erinnern, dass wir mit Mut, Kraft und Hoffnung durch den Winter gehen können.

Zwischen Weihnachten und Dreikönige befinden wir uns dann in den 12 Rauhnächten. Hier soll zugleich Rückschau gehalten, sowie auf das neue Jahr vorbereitet werden. Rituale und Bräuche begleiten diese heilige Zeit. Die Rauhnächte tragen besonders viel Magie in sich, da die Tore zur jenseitigen Welt weit geöffnet sind und sich diese Tage zwischen den Jahren besonders gut für Rituale des Verabschiedens und auch des Willkommenheissens eignen. Wir achten auf unsere Träume, haben Zeit zum Räuchern der Wohnung oder zum Erkennen von Vorzeichen durch Orakel und können die Rauhnächte dazu nutzen, Einkehr zu halten und das neue Jahr für sich zu planen.
Was gilt es, mit dem Abschluss des Jahres zu verabschieden, und was steht im neuen Jahr für mich an?

Gemeinsam bereiten wir uns auf diese bevorstehende Zeit vor. Freue Dich auf viele kreative Inspirationen und wunderbare Menschen, die sich alle ganz ähnlich fühlen! (Es gibt sogar eine kleine Sauna im Seminarhaus, die wir zur Entspannung nutzen können!)

Datum: Sa. 21. Dezember ab 12 Uhr – Sonntag, 22. Dezember ca. 17 Uhr

Beitrag: Das Wintersonnenwend-Wochenende kostet inklusive Verpflegung & Übernachtung im Bettenlager mit Gemeinschaftsbad: 180 Euro

+ 10 Euro Doppelzimmerzuschlag pro Person, mit Gemeinschaftsbad (nur bei Buchung zweier Personen)

+ 20 Euro Einzelzimmerzuschlag mit Gemeinschaftsbad (begrenzte Verfügbarkeit)

+ 45 Euro Einzelzimmerzuschlag mit eigenem Bad (nach Verfügbarkeit)

Anmeldung unter: channeling(at)hotmail.de

Ort: Seminarzentrum ” Findhof ” An der Sülz 61, 51789 Lindlar

Sarah Gress und Suzan Eichhardt werden dieses Wochenende mit viel Herz gemeinsam gestalten.
Wir freuen uns auf eine wunderbare Zeit!

Bitte bring deine Trommel und/oder andere Instrumente wie Rasseln, Klangschalen etc. mit, damit wir gemeinsam Musik machen können. Außerdem deine Steine, Kristall-Schädel, Anhänger, Kraftobjekte und alles andere, was du gesegnet haben möchtet. Auch Opfergaben, für die Zeremonie, sind herzlich willkommen!

 

Vollmond Schwitzhütten Zeremonie * So. 13. Oktober 2019 *


Vollmond Schwitzhütte * So. 13. Oktober 15 Uhr * bis Mo. 14. Oktober 12 Uhr * Hellenthal, Eifel

* Vollmond Schwitzhütten Zeremonie *

In der Gebärmutter der großen Mutter, in der Dunkelheit und Wärme, transformieren wir unsere Trauer, unsere Ängste und andere Themen, um zu heilen, zu empfangen und Neugeboren ins Leben zurück zu kehren!

Die Schwitzhütte ist ein Ort, an dem Heilung und Transformation geschieht, ein zeitloser, unendlicher Raum, in dem alles Platz hat und seine Ehrung erhält. Ein Raum, in dem wir uns bewusst werden, Altes ins Feuer geben und für uns, unsere Mitmenschen und Mutter Erde um Segen bitten. Geleitet von Liedern und Gebeten verbinden wir uns in diesem heiligen Raum mit allem was ist, war und sein wird.

Besonders unsere Ahnen – repräsentiert durch die glühenden Steine, die aus dem Feuer (männlich) in die Hütte (weiblich) getragen werden und für die Hitze sorgen – werden in diese Zeremonie eingeladen und um Unterstützung für unsere Reinigung und Heilung gebeten. Die Verbindung der männlichen und weiblichen Energien in uns selbst, repräsentiert durch das Feuer und die Hütte, sind ebenfalls ein wichtiger Heilaspekt dieses kraftvollen Rituals.

Wir treffen uns am Sonntag Nachmittag um 15 Uhr in Hellenthal, um im Wald und auf dem wunderschönen Naturgelände des Abrahm Seminarzentrums gemeinsam kreativ zu sein und mit den Schätzen der Natur etwas Besonderes zu gestalten (was genau, bleibt eine Überraschung!)

Mit der Schwitzhütten Zeremonie beginnen wir am frühen Abend, indem wir gemeinsam das Feuer aufbauen, in das wir unsere Ahnen-Steine legen und es gemeinsam entzünden. Wir bedecken die Hütte mit Materialien und bereiten uns darauf vor, mit welchen Themen und Intentionen wir in die Schwitzhütte gehen. Außerdem schmücken wir den Altar mit  Erinnerungsstücken und Fotos unserer Liebsten, um unsere Familienmitglieder und andere geliebte Menschen einzuladen!

Die Dauer in der Hütte ist zeitlos und besteht traditionell aus vier Runden, die den vier Elementen und Himmelsrichtungen gewidmet sind. Jede Runde beginnt damit, dass neue Steine in die Hütte getragen werden. Wie lange eine Runde genau dauert ist unterschiedlich. Insgesamt kann man jedoch sagen, dass man ca. 2 Stunden in der Hütte verbringt, und auch, wenn das vom Kopf her lang erscheint, kommt einem der Moment zeitlos vor, da man in der dunklen Hütte jedes Gefühl von Verortung verliert und damit eine Reise in andere Dimensionen und in die Tiefe seines Seins möglich sind. Die Hütte wird am Abend statt finden und bis in die Nacht rein gehen, da wir über den Zeitpunkt des Vollmondes um 23:08 Uhr in der Hütte sein und den Segen der Mondin empfangen möchten.

Nachts, nach der Hütte, wird es ein leichtes Abendessen geben und nach einer Dusche können wir vor Ort direkt ins Bett fallen und das Erlebete in unseren Träumen weiter verarbeiten und integrieren. Am nächsten Morgen genießen wir ein ausgiebiges Frühstück und kommen am lemurischen Tempel für eine Meditations-  und  Austausch Runde zusammen, um das Erlebte und Geträumte miteinander zu teilen, bevor wir uns gegen Mittag wieder auf den Weg nach Hause machen.

Die Veranstaltung findet auf dem wunderschönen Gelände des Seminarhause „Abrahm“ in der Eifel, mitten im Wald statt. Es gibt dort besondere Kraftorte und einen lemurischen Tempel. Wir versuchen, von Köln aus Fahrgemeinschaften zu bilden, so das wir alle problemlos hin und wieder zurück kommen.

Ich bin sehr glücklich, euch diese wirklich kraftvolle Zeremonie anbieten zu können und möchte jede(n) von euch herzlich dazu einladen! Die Schwitzhütte ermöglicht uns Transformation auf allen drei Ebenen: Körper, Geist und Seele, weshalb sie seit hunderten von Jahren traditionell von vielen Urvölkern abgehalten wird. Selbst bei den Tempelkomplexen der Maya und den Ägyptern finden sich Gebäude, die eigens für solche Zeremonien gedient haben. Freut euch auf einen Tag und eine Nacht voller Magie, Transformation und Lebendigkeit!

Termin:  Sonntag, 13. Oktober (* Portaltag *) bis Montag 14. Oktober 2019

Zeit: Sonntag 15 Uhr –  Montag ca. 12/13 Uhr

Beitrag: 150 €  im Doppelzimmer/ 160 € im Einzelzimmer

Der Beitrag beinhaltet die Schwitzhütte/Übernachtung/Abendessen/Frühstück

Die Veranstaltung findet mit mindestens 8 und höchstens 11 Teilnehmern statt. Da die Plätze begrenzt sind, bitte ich euch um eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung unter channeling@hotmail.de ! Bei kurzfristiger Absage muss der Beitrag vollständig gezahlt werden, es sei denn, es wird eine Ersatzperson gestellt.

Ort: Seminarzentrum Abrahm * In der Dreesbach 24 * 53940 Hellenthal
Anfahrt: www.abrahm.de/kontakt/anfahrt/

Bitte zieht euch Kleidung an, die gegebenenfalls etwas dreckig werden kann, da wir uns den ganzen Tag draußen aufhalten. Außerdem eine Sitzunterlage in der Hütte (altes Handtuch, Flickenteppich o.ä.), ein Handtuch & eventuell Bademantel/Duschzeug für nach der Hütte, außreichend Wasser und Gegenstände und/oder Fotos, die euch mit euren Liebsten/Ahnen verbinden und persönliche Gegenstände, die auf dem Altar gesegnet werden! Ab Ankunft bis zum Abendessen (welches nachts, nach der Schwitzhütte statt findet) wird gefastet, da es in der Schwitzhütte leichter ist, mit leerem Magen seine Prozesse zu durchlaufen!


Fotos Copyright: Sarah Gress & Suzan Eichhardt