Mexiko-Reise zu den Wurzeln der Weiblichkeit & Ausbildung in der traditionellen Hebammenkunst der Maya * November 2020


* 15. – 29. November 2020 * Eine 15-tägige Reise & Ausbildung im heiligen Land der Maya, Yucatan, Mexiko *

Mexiko-Reise zu den Wurzeln der Weiblichkeit und Ausbildung in der traditionellen Hebammenkunst der Maya

Die Geburt ist ein heiliger Akt, der geschützt und in ursprünglicher Art und Weise unterstützt und vollbracht werden sollte. Aus Liebe zur Natürlichkeit des Gebärens, richtet sich diese Reise an Frauen, Hebammen, Geburtshelferinnen, Frauenärztinnen, Physiotherapeutinnen und alle, die rund um das Thema Geburt mit Frauen arbeiten, und ihr Wissen und Handwerk um den reichen Schatz traditioneller Maya Geburtshilfe erweitern möchten. Gerade in Zeiten, in denen es zunehmend schwierig wird, natürliche, frauenorientierte Geburtshilfe auszuüben, da immer mehr restriktive Einschränkungen der Krankenkassen und Behörden die Arbeit mit dem Leben als steuerbares Produkt einordnen wollen – so als handele es sich um einen industriellen Prozeß – ist eine Rückbesinnung auf das Ursprüngliche und Wesentliche von hohem Wert.

Die Intention dieser Reise ist es, mithilfe der traditionllen Maya-Hebammenkunst, das Vertrauen und Wissen in das Handwerk “Geburtshelferin” zu vertiefen und zu lernen, der eigenen Intuition Gehör zu schenken und zu erspüren, was Mutter und Kind brauchen. Alternative Lösungen zu kennen und sie verinnerlicht zu haben, hilft uns, in die eigene Kraft zu kommen und für Mutter und Kind einen angstfreien Raum zu erschaffen. Wir brauchen in Deutschland Frauen, die mit diesem Wissen arbeiten, um ein Gegengewicht zu dem zu bilden, was uns immer mehr abhanden kommt – Die Natürlichkeit der natürlichsten Sache der Welt – das Gebären als heiliger Akt.

Die Maya Hebamme Dona Rafaela Can Ake verkörpert all diese Eigenschaften und hat ein sehr reichhaltiges Wissen an traditionellem Handwerk zu vermitteln, wie es hier bei uns in Europa kaum noch zu finden ist. Seit nunmehr vierzig Jahren arbeitet sie als traditionelle Hebamme in einem kleinen Dorf Yucatans, inmitten der heiligsten Kraftorte der Maya. Aus ihrem ursprünglich kleinen Wirkungskreis hat sie im Laufe dieser Jahre viele Projekte ins Leben gerufen, u.a. das in allen umliegenden Dörfern Frauen von ihr zu Hebammen ausgebildet wurden, um das alte Wissen am Leben zu erhalten und den ländlichen Gemeinschaften eine Geburtshelferin zur Verfügung zu stellen. Sie ist außerdem Vorsitzende der Hebammen-Vereinigung der “Traditionellen Hebammen Yucatans”, welche aus einem Netzwerk von 350 traditionellen Hebammen besteht.

Die wunderschöne Natur Yucatans macht es uns leicht, unsere Herzen zu öffen, denn Mexiko ist ein Land voller Schönheit mit leuchtend-bunten Farben und tropischem Klima. Diese Schönheit spiegelt sich vor allem in der Lebensfreude und aufgeschlossenen Mentalität der Menschen wieder. Hier finden wir Verbindung zur Ursprünglichkeit, zu unser inneren Stimme, und zu unseren eigenen Bedürfnissen. Wir haben Zeit, zu entschleunigen und durch die Verbindung, die wir an diesen traumhaften Kraftorten erfahren, wieder in unserer Mitte anzukommen!

Wie fast jeder Yucateco, übt Rafaella ihre Arbeit mit größter Leidenschaft und HIngabe aus und gibt ihr Wissen mit der größtmöglichen Herzensqualität weiter. Aus diesem Grund ist Rafaela auch in die ganze Welt eingeladen Workshops und Vorträge über ihre Arbeit zu geben, bleibt aber am liebsten Zuhause bei ihrer Familie und ihrer Gemeinschaft. Deshalb bringen wir euch zu ihr, um vor Ort, im wunderschönen Paradies Yucatan mit seinen heiligen Kraftorten, von ihr und der Maya-Kultur zu lernen und uns darauf zurück zu besinnen, was wirklich essentiell ist!

Hier seht ihr ein Video von Rafaela, wo sie auf Spanisch über ihre Arbeit als Hebamme spricht:

Programm der Reise (Änderungen vorbehalten)

1. Ankunft & Abholung – Von Cancun nach Izamal
Ich hole euch am Flughafen von Cancun ab und bringe euch zur Magischen Stadt Izamal (Fahrzeit ca. 3 Std.), wo wir die kommenden 14 Tage leben werden. Dort lernen wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen kennen und verbringen unsere erste Nacht im paradiesischen Yucatan. Unser Hotel, das ‘Macanche’ ist  sehr schön gelegen mit seinem tropischen Garten und Swimmingpool. Durch den Hotelmanager Miguel, der das Herz des Hotels verkörpert, werden wir uns hier schnell Zuhause fühlen


2. Willkommens Zeremonie in Izamal
Wir beginnen die Reise mit einer Willkommens-Zeremonie, in der die Maya-Schamanin Maria Christina Carrillo Cupul uns uns in ihrem Land, Yucatan Willkommen heisst. Wir werden gereinigt und öffnen unser Herzfeld für die Transformation, die uns auf dieser Reise erwartet.
Am Nachmittag haben wir Zeit die „Magische Stadt“ Izamal zu erkunden, die von dem Heiler-Priester Itzamna gegründet wurde und bis heute viele gut erhaltene Pyramidenstätten besitzt. Deshalb wird Izamal auch die magische Stadt genannt, denn die Herz- und Heilschwingungen sind hier besonders hoch, was man vor allem an der glücklichen und herzoffenen Art der Bewohner Izamals wahrnehmen kann.

3. Erster Ausbildungstag – Zyklusprobleme und Unfruchtbarkeit
Heute lernen wir die Hebamme und Heilerin Dona Rafaela kennen, die uns in den kommenden Wochen in die Weisheit ihrer seit nunmehr 40 Jahren ausgeübten Hebammenkunst einführen wird. Rafaela ist ein absoluter Diamant und hat ein hohes Ansehen in ihrer Profession. Ihre herzoffene, entspannte und liebevolle Art wird es uns leicht machen, von ihr zu lernen. Nach einer Kennenlernrunde widmen wir uns heute den Themen des Menstruationszyklus und den unterschiedlichen Gründen und Heilungsansätzen der Unfruchtbarkeit.

Rafaela traditionelle Maya Hebamme Traditionelle Maya Hebammen Reise MexikoR

4. Zweiter Ausbildungstag – Unfruchtbarkeit/Fruchtbarkeit und die Uterus-Massage
Rafaela wird uns heute mit verschiedenen Tees und Kräuern vertraut machen, die wir Frauen verabreichen können, um ihren Zyklus zu stabilisieren und ihre Fruchtbarkeit zu unterstützen. Hauptsächlich werden wir an diesem Tag jedoch praktisch und mit unseren Händen arbeiten und lernen, wie wir mit einer speziellen Unterleibs-Massage den Uterus wieder in seine physiologische Position bringen können, um somit eine Schwangerschaft zu erleichtern bzw. möglich machen zu können.

       

5. Temazcal, die Schwitzhütten-Zeremonie
Heute besuchen wir Maria Christina’s Zeremonienstätte. Sie lädt uns in ihren Temazcal, die Schwitzhütte ein. In einer traditionellen Maya-Zeremonie nehmen wir Kontakt zu unseren  Großmüttern, der Göttin Ixchel und unserer eigenen Geburt auf. Alles Negative kann in dieser Zeremonie gereinigt und transformiert werden, denn in der Dunkelheit und Hitze des Temazcals haben wir die Möglichkeit alte Begrenzungen, Ängste und Krankheiten loszulassen und die kraftvollen Energien unserer weiblichen Ahnen zu integrieren.


6. Freier Tag & Sonnenuntergangs Meditation auf der Pyramide Kinich
Dieser Tag steht zur freien Verfügung, um zu Entspannen und das bis jetzt Erlebte zu integrieren, die Pyramiden Izamals aufzusuchen, eine Heilsitzung zu erhalten oder am Pool des Hotels die Seele baumeln zu lassen! Zum Sonnenuntergang treffen wir uns an der Pyramide Kinich Kakmoo, eine der größten Pyramiden, nicht nur Izamals, sondern ganz Mexikos. Sie ist dem Sonnengott Kinich Ahau gewidmet, und zum Sonnenuntergang können wir uns hier mit seiner lebenswahrenden Energie verbinden.


7. Dritter Ausbildungstag – Massage, das Baby zu positionieren & Geburtspostitionen
Um sicher zu gehen, dass sie schwanger sind, kommen die Frauen aus der Umgebung zu Rafaela, die ohne technische Geräte erkennt, ob es sich hier wirklich um eine Schwangerschaft oder um eine Infektion, ein Myom oder ähnliches handelt. Rafaela wird versuchen, uns dieses Wissen zu vermitteln und uns in ihre intuitive Wahrnehmung und die Kraft ihrerer ‘sehenden und heilenden’ Hände einzuweihen. Ab der 8. Woche empfhiehlt sie regelmäßige Massagen für die Schwangere, damit sowohl Baby als auch Mutter im Gleichgewicht sind. Mit ihren Händen und in einer speziellen Massage wird sie uns zeigen, wie sich das Baby drehen lässt bzw. anderweitig in die richtige Position gebracht werden kann.
Rafaela spricht bei den Geburtspositonen von Magischen Positionen, die es der Mutter und auch dem Vater ermöglichen, sehr eng und vertraut gemeinsam zu gebären. Einige der Ideen, wie die Wassergeburt, sind sicherlich vielen vertraut, aber Rafaela wird uns garantiert mit der ein oder anderen Position verblüffen, wie z.b. der Geburt in der Hängematte…

8. Merida – Kolonial Stadt und Traditioneller Markt
Den heutigen Tag verbringen wir in Merida, der Hauptstadt Yucatans, mit ihrem großstädtischen Flair und den herrlichen Bauten im Kolonialstil. Wir schlendern über den einheimischen Markt, auf dem wir Zeremonien-Kleider, Kopal, Räucherkelche und Souvenirs kaufen können. An Sonntagen verwandelt sich der Hauptmarktplatz Merida’s in einen Treffpunkt für Künstler, Verkäufer von heimischem Essen und Musiker. Hier können wir die mexikanische Art das Leben zu zelebrieren fühlen. Den Abend lassen wir bei einem leckeren Essen in einem der traditionellen Restaurants Merida’s ausklingen und fahren danach in das Gebiet der Ruta Puuc, welches wir in den kommenden Tagen erkunden werden.


Köstliche Früchte des Lebens Merida 2

9. Uxmal – Pyramidenstätte
Wir begeben uns heute in die Energie der heiligen Weiblichkeit und reisen zur Pyramidenstadt Uxmal, welche Zentrum für die Initiierung der Maya-Priesterinnen war. Hier studierten sie die Geheimnisse der göttlichen Empfängnis und der tantrischen Vereinigung. Dieser Ort bietet uns Gelegenheit, uns mit unserer Sakralen Weiblichkeit zu verbinden und Kontakt zu dem Wissen der „Weisen Frau” in uns aufzunehmen. Die Steine der Pyramiden sind heilige „Bibliotheken“, die altes Wissen gespeichert haben und an uns weitergeben, wenn wir uns mit ihnen verbinden.

Uxmal Pyramide Yucatan  

10. Versteckete Pyramiden im Dschungel
Unser Guide Pablo wird uns heute zu zwei versteckten Pyramidenstätten im Dschungel führen, wo sonst keine Touristen hinkommen. Die Stätten haben nicht mal einen Namen, bergen aber viele wunderbare Schätze, die wir völlig frei erkunden können. Pablo wird uns einiges zu den Maya und ihrem Leben in dieser natürlichen und abgelegenen Umgebung erzählen und uns uralte Keramiken zeigen. An einem energetisch besonderen Ort werden wir eine Zeremonie abhalten und danach bei der Familie des Bauern, an dessen Land die Pyramiden grenzen, gemeinsam zum Essen einkehren und so einen Einblick darin bekommen, wie die traditionellen Maya noch heute leben.


 

11. Freier Tag in Izamal
Dieser Tag steht zur freien Verfügung, um zu Entspannen und das bis jetzt Erlebte zu integrieren, die Pyramiden Izamals aufzusuchen, eine Heilsitzung zu erhalten oder am Pool des Hotels die Seele baumeln zu lassen!

 

12. Vierter Ausbildungstag – Geburt: Die Arbeit mit der Plazenta & Nabelschnur
Auch Rafaela gibt der Plazenta einen besonders wichtigen Stellenwert. Nach der Geburt wird sie auf ein Tuch gelegt und ein Abdruck davon gemacht, den Mutter und Kind als Erinnerung mitnehmen. Da die Plazenta viele wichtige Inhaltsstoffe für Mutter und Kind enthält, bekommt die Frau nach der Geburt einen “Plazenta-Smoothie”, der sie in der nachgeburtlichen Regeneration unterstützt. Rafaela wird uns die verschiedenen Arten und Weisen zeigen, wie die Plazenta direkt nach der Geburt aber auch zu einem späteren Zeitpunkt in Kapseln und Cremes eine wunderbare und heilende Verwendung findet. Außerdem wird sie uns zeigen, welche unterschiedliche Weisen es gibt, mit der Durchtrennung der Nabelschnur umzugehen und erkennen zu können, wie viele zukünftige Kinder im System der Mutter noch angelegt sind.

Traditionelle Hebammenkunst Mexiko Reise_4

13. Fünfter Ausbildungstag – Postnatales Bad & Massage zur Schließung des Beckens
Nach der Geburt ist es für die Mutter besonders wichtig, ihrem Körper Ruhe, Entspannung und Fürsorge zu gönnen, damit alles, was belastet und gedehnt wurde wieder in seine ursprüngliche Form zurück finden kann. Dazu präpariert Rafaela ein Bad aus Kräutern und Pflanzen, unter anderem, um den Milchfluss anzuregen und den Körper in die Heilung zu bringen. Dieses und weitere Geheimnisse für die Nachsorge wird sie uns verraten und uns außerdem beibringen, wie wir eine Massage zur Schließung des Beckens vornehmen. Ein wichtiger Teil dieser Behandlung ist es, alle Organe wieder zu zentrieren und den gesamten Körper in seine ursprüngliche Mitte zu bringen. Heute bekommen wir außerdem unsere Zertifikate für die abgeschlossene Ausbildung!

 

14. Cenote-Ritual und Abschluss-Zeremonie
In einer wunderschönen Abschluss-Zeremonie am und im Wasser werden wir uns mit den lebensspendenden, fließenden und kreativen Anteilen in uns verbinden und in einer magischen, offenen Cenote, mitten in der wilden Natur baden (Cenoten sind die heiligen Eingänge zu Xibalba, der Maya-Unterwelt und darin zu schwimmen fühlt sich an, wie in der Gebärmutter der Erde zu baden). Hier können wir darum bitten, die Vision für unser zukünftiges Tun zu erhalten und Segen für den Fluss und die Entfaltung unserer Energie empfangen. Am Nachmittag kommen wir im Kreis zu einer Abschluß-Runde zusammen, um unsere Eindrücke und Erfahrungen miteinander zu teilen und die Reise abzurunden!


 

15. Abreise nach Cancun
Es ist Zeit sich vom Paradies Mexiko zu verabschieden. Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Flughafen, und tragen all die wundervollen Eindrücke, die Verbundenheit mit unseren Schwestern und die stärkenden Energien, die wir auf dieser Reise erfahren haben, in unseren Herzen nach Hause.

IMG_7519

*

Die gesamte Ausbildung und Reise wird ins Deutsche übersetzt und von der kölner Hebamme Sarah Schnitzler (links auf dem Foto), begleitet.

Beitrag: 2.200 €  (Frühbucher-Preis bis zum 15. Juli 2020) – danach 2.500 €

Zur verbindlichen Anmeldung für die Reise fülle bitte folgendes Dokument aus und sende es mir unterschrieben per Post zu: Anmeldung Hebammenreise 2020

Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 500 € fällig, die bei Nicht-Antritt der Reise einbehalten wird.

Ankunfts & Abflugs-Zeiten: Werden noch bekannt gegeben.

In diesem Beitrag ist enthalten: Unterbringung im Doppelzimmer (in schönen Mittelklasse Hotels) inkl. Frühstück bei allen Übernachtungen im Hotel Macanche’, alle Transporte, sämtliche Zeremonien sowie Eintrittsgelder für die heiligen Stätten und die gesamte Ausbildung.

Nicht im Beitrag enthalten ist: Flug, sonstige Verpflegung, Trinkgelder.

Teilnehmerzahl: Die Reise findet in einer Gruppe von 8 bis 16 Teilnehmern statt.

Anfragen und Anmeldung : Sarah Gress * 0221 – 300 85 340 * channeling(at)hotmail.de

*

Empfohlene Direkt-Flüge:

Condor von Frankfurt nach Cancun – Anschlußflüge nach Frankfurt von jeder größeren Stadt in Deutschland und Umgebung ebenfalls mit Condor verfügbar!

*

Teilnahmebedingungen:

Diese Reise erfolgt im Rahmen einer privaten Reisegemeinschaft. Entsprechend übernimmt jeder Teilnehmer die Verantwortung für sich in dem Sinne, dass er/sie die Reise als Privatreise wie von ihm/ihr selbst organisiert betrachte. Aus diesem Grunde sind Haftpflichtansprüche an den Organisator / Leiter der Reise ausgeschlossen. Der Organisator / Leiter verpflichtet sich bei der Vorbereitung und bei der Durchführung dieser Reise, sein Bestes für einen guten und reibungslosen Reiseablauf zu tun.

*

Sarah Gress Wurzeln

In Lak’ech ala K’in
(I am another you – you are another I)