Licht-Schamanismus

Die Arbeit mit dem Licht ist frei von Vorgaben und Techniken. Als Kanal verbinde ich mich mit dem Lichtkörper und lasse mich davon leiten, was die zu behandelnde Person in dem Moment benötigt. Ich lasse die heilende Schöpfer-Energie fliessen und löse Blockaden mit Hilfe von Tönen, Gerüchen und Berührungen. Dabei verbinde ich die höchsten Energien des Universums mit den Urkräften meines schamanischen Wissens, was mir ermöglicht, sowohl an den feinstofflichen Körpern als auch am physischen Körper zu arbeiten. Kristalllegemuster werden spontan kreiert, während mich meine Kristallschädel bei der Arbeit leiten und mir mit ihrer Kraft und ihrem Bewusstsein unterstützend zur Seite stehen.

In diese fantastische Arbeit wurde ich unter anderem durch Star Johnsen-Moser initiiert, die sie simplerweise so beschreibt: “Das Licht weiß genau wohin es gehen muss, auf welchen Ebenen es zu arbeiten hat, und es braucht nur einen Kanal, der es zur Verfügung stellt”. Durch die zeremonielle Arbeit mit Maya- und Inka-Schamanen habe ich meine eigene Technik des Licht-Schamanismus entwickelt um, vereinfacht gesagt, Himmel und Erde im menschlichen Körper zusammen zu bringen.

Als Behandlerin tauche ich in die Energie der Quelle ein und verbinde dich erneut mit deiner eigenen Göttlichkeit. Somit kann in dir Heilung auf allen Ebenen geschehen, und durch die gefühlte Verbundenheit bist du in der Lage, dich dem Fluss deines Lebens mit neuem Vertrauen hinzugeben.

Eine Sitzung dauert ca. anderthalb Stunden (inklusive Vor- und Nachgespräch), und es ist möglich, sie ebenfalls als Fernbehandlung zu buchen.